SanG Reform

ich würde es auch gerne machen, aber der Lohnverlust ist leider das k.o. Kriterium. Eventuell noch berufsbegleitend mit Anrechnung von 2-3 Semester (hab einen Master im Medizintechnik bereich), das würde machbar sein.

Ich weiß nicht wie es in DE war, aber ich würde erwarten, dass berufliche NFS den „Upgrade“ auf diese neue Stufe ja wohl nicht in ihrer Freizeit machen müssen. Die entsprechende Finanzierung werden die großen Player bei uns nicht machen, aber das ist ja etwas, was so ein Reformgesetz auch beinhalten muss im Rahmen der Übergangsphase.

Ganz sicher nicht. Das war auch bisher schon so.
Wenn du als RS eingestellt wurdest und den NFS gemacht hast, war die Zeit in Ausbildung bezahlte Arbeitszeit. Genau wie die Praktika und alles andere auch (Fortbildungen, etc).

Das geht ja arbeitsrechtlich schon gar nicht anders.

Evtl. würde man eine umfangreichere Ausbildung dann mit Bildungskarenz o.ä. machen damits nicht ganz so teuer kommt.

Aber wie schon von mehreren anderen gesagt, mal abwarten WAS und OB ÜBERHAUPT noch irgendwann was kommt. Die Zeit bis zur Wahl ist recht knapp. Ich glaub inzwischen nicht mehr, dass sich da überhaupt noch irgendwas ausgehen wird.

So sollte es zumindest sein. Die Realität sieht ganz anders aus.

1 „Gefällt mir“

Ich garantiere dir, das die Ausbildung vom RS zum NFS nicht in allen LVs in der Arbeitszeit stattfindet. Traurig aber wahr.

2 „Gefällt mir“

So schauts leider aus… Mir hat letztens ein beruflicher Kollege erzählt, dass wenn er den NFS in der Dienstzeit machen möchte eine Ausbildungsvereinbarung unterzeichnen muss und sich 4 Jahre „verpflichtet“ - kommt es zu einem Ausscheiden innerhalb der 4 Jahre müssten wohl 15.000 Euro bezahlt werden für die Ausbildungskosten - kannst dir nicht ausdenken - wird wohl ein Fressen für jeden AK-Juristen.

Dem kann ich mich anschließen. Ich weiß von einer größeren bundesweit tätigen Rettungsorganisation bei deren Hauptstadtlandesverband Fortbildungen NFS, NKx sofern die Kurse nicht in der Dienstzeit sind, in der „Freizeit“ stattfinden. Gerne auch im Anschluss an einen 12 Stunden Dienst. Gerne auch bis 22:00 mit einem darauffolgenden 12 Stunden Dienst. Alles garkein Problem :slight_smile:

15 000? Macht er den NFS auf der DPU oder was?

1 „Gefällt mir“

Nein, den normalen NFS-Kurs über den LV…

Also in Tirol wird das definitiv nicht in jedem Bezirk so gehandhabt, dass das Arbeitszeit ist. Wenn das in Vorarlberg so ist, dann freue ich mich für Euch, aber in Tirol ist das nicht der Regelfall.

Wenn du als RS eingestellt wurdest und den NFS gemacht hast, war die Zeit in Ausbildung bezahlte Arbeitszeit. Genau wie die Praktika und alles andere auch (Fortbildungen, etc).

Auf meiner großen RK Bezirksstelle machen HA den NFS teilweise in Freizeit und teilweise in ihrer beruflichen Zeit. Grund ist hier auch, dass man zur Erfüllung der Verträge keine weiteren NFS benötigt oder mehr Geld bekommt, sondern die Leute das „nur“ selber auch wollen.