Christophorus 2 fliegt künftig auch in der Nacht

bild mir mal ein gehört zu haben, dass es in der nacht 2 piloten im cockpit braucht!?

Das habe ich persönlich noch nie gehört und nachdem wir 3 Flugrettungssanitäter vom ÖAMTC auf der Bezirksstelle haben und die derartiges auch nie erwähnt haben, lehne ich mich mal aus dem Fenster und sage das stimmt nicht.

ich kenns eben aus DE. ein pilot fliegt eben mit NVG und der ander überwacht die instrumente ohne NVG im cockpit.

War ned ein Ding an der neuen H135 T3 in Krems das NVG taugliche Cockpit (+der Autopilot)?

Ich glaube zumindest, dass der ITH auch mit 2 Piloten fliegt. Liegt aber vl auch an den IFR.

Im Internet findet man jedenfalls keine Quellen zum „2-Piloten Betrieb“.

Stimmt, das mit dem Cockpit habe ich auch gelesen…

Und wie viele Flüge darf der C2 in der Nacht maximal durchführen?

Ich denke nicht das es da ein Limit gibt, zumindest ist mir keins untergekommen.

Es gibt definitiv ein Limit. Und zwar bei den Piloten, mit den NVGs darf nur eine gewisse Zeit geflogen werden. Die sind scheinbar recht schwer und man „ermüdet“ nach einer gewissen Zeit.

Weiß wer, wie groß genau der Radius dann ist?
Wird er uns in OÖ auch (öfter) besuchen?

„Der Nacht-NAH wird vom Land NÖ finanziert und von 144 Notruf NÖ im Bundesland Niederösterreich disponiert. Vereinbarungen mit anderen Bundesländern bestehen derzeit nicht.“

Quelle: 144.at/homepage/nah-nachtfliegen.html

Ich hoffe doch, das er auch wenn nötig nach OÖ fliegt. Wenn in NÖ wirklich der NEF ASB Stützpunkt in Groß Gerungs geschlossen wird (Hab ichnur gerüchteweiße gehört), der nur in der Nacht besetzt ist, fehlt in der Region ein wichtiges NA-mittel. Der NEF von Groß Gerungs hat auch einige Einsätze in OÖ in der Nacht durchgeführt und die Region abgedeckt rund um Liebenau, Unterweißenbach und teils auch noch Königswiesen. Ist dieser nicht mehr da, sind NEF Anfahrstwege von weit über 30 min zu erwarten vom KH Freistadt. Ganz zu schweigen wenn der gerade unterwegs ist… Da währe es schon sinnvoll wenn hier auch der C2 kommen würde (der bei uns im Bezirk auch teilweise schon Einsätze geflogen ist am Tag, wenn C10 nicht verfügbar. Flugzeit 20 Min)

Wieso hat das NEF dann eine Aurückzeit von 10 Minuten? Bei uns rückt die Besatzung des NAH auch in 1-2 Min mit dem NEF aus. Müssen die erst das ganze Material vom NAH in den PKW verladen?

Ich nehme an das die „Regel NEFs“ priorisiert werden, deswegen die längere Ausrückzeit… vielleicht irre ich mich da aber auch, is nur ne Vermutung.

und zu „msan“, anscheinend soll kein Notarztstützpunkt geschlossen werden, der Nacht-NAH fliegt definitiv nur Einsätze in NÖ.

Ok, bei uns ist das ein Regel NEF, wenn Flug nicht geht. NA ist NA, egal mit was er sich fortbewegt :wink:

Bis 20:27 war der „Nacht NAH“, der auch genau mit der Bezeichnung in der Webansicht zu finden war, im Einsatz.
Seit dem ist das „99/902 NEF ÖAMTC“ im Dienst, ich bin ja schon gespannt wie oft der Hubschrauber Nachts tatsächlich angemeldet ist… und wie oft das NEF auch ausrückt.

Bin auch der Meinung dass hier das Marketing im Vordergrund stand - bin überzeugt dass dieser 24h NAH nicht lange „leben“ wird und mit wesentlich weniger medialem Aufwand eingestellt wird.

stimmt schon … finanzierbar und ausbaufähig wärs ja … das sieht man ja anhand der Rega bzw. anderen ausländischen Unternehmen. Diese sind technisch schon massiv weiter.
Der erste Nachteinsatz erfolgte übrigens nicht in Krems sondern im Westen des Landes. Akuter Überstellungsflug von KH zu KH. Wurde medial halt nicht aufgepuscht :wink:

Versteh nur nicht warum gerade in Krems und nicht in Wien!?

München, das ja mit Wien vergleichbar ist, besitzt ja auch einen Nacht-NAH. Somit wärs logisch gewesen diesen in Wien zu testen.

Politik :wink: Den Münchner-NAH bekommst auch relativ leicht. Hatte diesen vor zig Jahren schon mal angefordert. Bei einem Gespräch mit den Piloten meinten diese das sie eigentlich relativ leicht nach Österreich fliegen würden es aber nur selten zu Anforderungen kommt. Finanzierung wär in den meisten Fällen kein Problem. Bei Überstellungsflügen wird diese ja sowieso im vorhinein abgeklärt, ist beim ITH ja nichts anderes.

Vergleichbar ist es mit der aktuellen Einführung des MTS Systems per Telefon von N144. Andere Leitstellen wären auch in der Lage dieses umzusetzen. Aber wieso genau in NÖ… ganz einfach… weil der politische Wille und der Geschäftssinn vom Chef einfach besser sind.
Und damit ist N144 in solchen Sachen vielfach Vorreiter und die anderen Länder ziehen dann mit der Zeit nach.