[RK] Fahrzeugflotte Steiermark

Vor- und Nachteile, Anleitungen und eigene Erfahrung

Fahrzeugflotte Steiermark

Beitragvon marlin » Di 16. Jan 2018, 10:30

Ich habe in letzter Zeit immer wieder mitbekommen, dass das der Landesverband Steiermark als RTWs neben dem klassischen Dlouhy-T5/T6 inzwischen auch andere Fahrzeuge, namentlich den Transit Custom und einige Sprinter im Einsatz hat. Ein Kollege, der dort fährt, hat mir nun den Innenausbau beschrieben bzw. gezeigt, und gerade beim Sprinter mit 2 (!) Tragssesseln kann ich mir nun immer weniger vorstellen, wie dieser im Rettungsdienst Verwendung findet. Selbiges gilt übrigens auch für die Ford, da es sich hier um das kleinstmögliche Modell handelt (und zumindest die Tiroler KTWs sind schon relativ eng, aber eben nur KTWs).

Wie werden diese Herausforderungen gelöst? Fahren nur mehr die T6 Einsätze (auch wenn alle anderen Fahrzeuge als "RTW" tituliert werden), und die Sprinter Krankentransporte? Gibt es noch andere Fahrzeuge (ehemalige NAWs vlt., da war die Steiermark ja lang dabei)?

Ich möchte hier übrigens nicht irgendeine Negativstimmung gegen das RK bzw. den betroffenen LV machen, denn ich weiß, dass ein Abeiten in kleineren Fahrzeugen durchaus möglich ist und ich in meiner bisherigen Laufbahn noch nie einen Einsatz hatte, bei dem ein Patient wegen einem zu kleinen Auto Schaden genommen hat, aber trotzdem sollten solche Missstände aufgezeigt weden, denn immerhin ist das ein Arbeitsplatz für zahlreiche freiwillige und hauptamtliche Mitarbeiter (und dank NEF auch für die Ärzteschaft), und am Ende des Tages sollte dort auch ein Mindestmaß an Ergonomie vorhanden sein. Außerdem hätte ich von einem Bundesland, in dem die AGN ihren Sitz hat und der Medizinercorps Maßstäbe setzt, mehr erwartet.
marlin
Rang: NFS
Rang: NFS
 
Beiträge: 108
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 20:13
HiOrg: RK
Dienstverhältnis: Ehrenamtlich

Fahrzeugflotte Steiermark

Beitragvon DAsteini » Di 16. Jan 2018, 11:26

Der LV Nö schaut dass er die Tragstühle ausbauen kann wenn er mit dem NEF arbeitet, die Steiermark baut gleich noch einen zusätzlichen ein, nice :lol:
DAsteini
Rang: NKV
Rang: NKV
 
Beiträge: 435
Registriert: Do 10. Mär 2016, 16:17
HiOrg: ASB
2. HiOrg: RK
Qualifikation: NKA
2. Qualifikation: DGKP

Fahrzeugflotte Steiermark

Beitragvon alexxd_12 » Di 16. Jan 2018, 11:46

Unsere Salzburger GKTW´s (2 Tragen, 2 Tragsessel) sind schon ziemlich eng, obwohl das die längsten Sprinter sind. Für mich wirkt das etwas Kontraproduktiv ein Fahrzeug zu beschaffen in dem ergonomisches Arbeiten möglich ist und das dann mit 2 Sesseln vollzustellen. Gibt es in der Steiermark nicht genügend BTW´s? Gefühlt kann man mit einem unserer Sprinter BTW (2 Tragsessel, 3 Sitzend, 1 Rollstuhl) 70% aller Krankentransporte erledigen und damit die "richtigen" Einsatzfahrzeuge Entlasten.
NFS - SEF - Ausbilder in Ausbildung - Medizinstudent
alexxd_12
Rang: NKV
Rang: NKV
 
Beiträge: 457
Registriert: So 11. Jan 2015, 14:29
HiOrg: RK
Qualifikation: NKV
Dienstverhältnis: Ehrenamtlich
Ort: Salzburg

Fahrzeugflotte Steiermark

Beitragvon gelöscht » Mi 17. Jan 2018, 09:51

Die Transit Custom sind im patientenraum identisch mit dem T5/6 da Dlouhy Aufbau.
Bin einmal im Tiroler Transit gewesen, finde die sogar noch "größer" da der schwenkbare Sessel fehlt.
Die Sprinter fahren ebenso Notfälle, der 2. Tragesessel ist für den Regulären Dienstbetrieb relativ praktisch, da man soundso 2 Sitzende Pat. transportieren können muss! Und so spart man sich das oft umständliche umsetzen wie im T5/6. Wie es sich bei einem Notfall verhält kann ich dir leider nicht sagen.
In der Steiermark gibt es nicht wirklich eine Unterscheidung wie in NÖ, dort fährt alles Notfälle, auch ein MHD T5/6 wenn er Näher ist. (Ob das in Graz bzw. Städtischen Gebieten auch so ist kann ich nicht sagen, aber in den ländlichen Regionen ist es so.)

Zwecks NAW, ein paar (2?) gibts ja noch und die fahren meines Wissens nach noch bis sie zum tauschen sind, danach kommt das NEF.
Die NEF können keinen Tragestuhl aufnehmen. (Kann ich nicht pauschal sagen, da jedes NEF anderst aufgebaut ist, aber die die ich kenne, können es nicht.)
Die alten NAW (oder auch sekundär NAW wie in Judenburg hat) werden denke ich wie in Radkersburg über die Bez. Stelle verkauft, da es keine reinen "Notfallautos" bis auf die 2 Jumbos gibt, und die Rettungsleitstelle auch keinen Unterschied macht.
gelöscht
 

Fahrzeugflotte Steiermark

Beitragvon marlin » Mi 17. Jan 2018, 15:29

Die Tatsache, das immer das nähestmögliche Fahrzeug herangezogen wird, hat sicher ihre Vorteile. Ich habe schon ein- oder zweimal die Erfahrung gemacht, dass ein KTW gemeinsam mit dem NEF als First Responder alarmiert wurde, und dann aber für den Transport auf den (weiter entfernt stationierten) RTW gewartet wurde, da nur dieser die Gerätehalterungen hat. Gerade bei vielen verstreuten, nur mit einem Fahrzeug besetzten Landdienststellen ist es keine schlechte Idee, notarzttaugliche Mehrzweckfahrzeuge zu stationieren, vorrausgesetzt, dass sie genügend Platz und Geräte- bzw. NA-Kofferhalterungen haben (y)

Ich bin jedoch noch immer gegenüber dem 2-Tragsessel-Sprinter skeptisch. Muss man sich auf den Sessel knien, wenn man im Fahrzeug eine Herzdruckmassage durchführt? Oder greift hier die Lehrmeinung für Reanimation unter erschwerten Bedingungen (über Kopf)? :lol:
marlin
Rang: NFS
Rang: NFS
 
Beiträge: 108
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 20:13
HiOrg: RK
Dienstverhältnis: Ehrenamtlich

Fahrzeugflotte Steiermark

Beitragvon Lan » Mi 17. Jan 2018, 15:42

Sollten mich die beiden Tragsessel bei laufender CPR oder anderen Versorgungen stören kann ich sie doch eh bis zu einer hoffentlich Stabilisierung vom Patienten entfernen. Passiert mir bei unseren Autos mit einem auch ab und zu und ob jetzt einer oder zwei Tragsessel temporär im Freien stehen ist auch wurscht.
Lan
Rang: NFS
Rang: NFS
 
Beiträge: 120
Registriert: Do 23. Jun 2016, 19:16
HiOrg: RK
Dienstverhältnis: Ehrenamtlich
Ort: Industrieviertel

Fahrzeugflotte Steiermark

Beitragvon gelöscht » Mi 17. Jan 2018, 23:10

Es gibt Grundsätzlich nur 6 Fahrzeugtypen von denen Unterschieden wird in der Disposition:

RTW (T5/6 Hochdach, Sprinter, Transit Custom)
SEW (T5/6 Mittelhochdach)
BKTW (Caddy, 3 (4) Sitzplätze für gehende [Hin und wieder gibt es Spezial Caddys mit Rollstuhlrampe bzw Platz für einen Tragesessel] )
BKTW Bus (T5/6, 2 Tragesessel, 3 (4) Sitzplätze für gehende)
NEF (T5/6 Steiermarkweit, jedoch überall anders ausgebaut [siehe Youtube, AGN Notfallmedizin, NEF Vorstellungen Videos])
NAW (am "aussterben", nur noch 3 im Dienst (Murau, Hartberg und Bad Radkersburg)

[RTW und SEW, sowie NEF und NAW kann man aber als gleichwertig in der Disposition ansehen, somit wird eigentlich nur von 4 Unterschieden, Notfall ohne NA Indikation (RTW oder SEW, je nach Nähe zum EO) und Notfall mit NA Indikation (NEF bzw. NAW + RTW oder SEW)]

Vereinzelt gibt es noch ein paar, ich nenne sie mal "Spezialfahrzeuge" die die Bezirksstellen damals wie sie noch nicht an die RLS Steiermark angeschlossen waren gekauft haben. Radkersburg hat(te) auch ein paar, wurden und werden aber verkauft. (Bspw. den "Grossraum RTW" in Judenburg [Dlouhy Sprinter mit NAW Ausbau], diese Fahrzeuge werden aber meines Wissens nach nicht ersetzt, bzw. wenn, dann mit den Steiermark Standard RTWs.

Dann gibt es noch die E- Klassen mit Binz Aufbau von Radkersburg, die werden aber meines Wissens nach nur für Schutzbriefrückholungen aus dem In- und Ausland eingesetzt.


Das mit den KTW als FR gibt es NUR in Graz, und dort wird dann auf den Jumbo "RTW" gewartet für den Transport.

In der Steiermark gibt es keine Unterschiede von KTW oder RTW, es gibt nur den RTW, egal ob es ein Sprinter, T5/6 oder Transit Custom ist. Einzig die Mittelhochdach T5/6 werden in der Lst als SEW hinterlegt, fahren aber ebenso Notfälle da sie die selbe Ausstattung haben wie ein Hochdach T5/6, nur eben nicht so hoch.
BKTWs (und RTWs die gerade einen KT durchführen) werden hin und wieder, wenn sie in der Nähe des EO sind, als FR benutzt, aber die können soundso nur Sitzende und Gehende Patienten transportieren.

Die neuesten RTWs (seit ca. 2016, bzw. seit der VW T6 Generation) werden alle mit Corpuls C3 Halterung ausgeliefert. NA-Kofferhalterung sollte eigentlich nicht Notwendig sein da es ja auch, zumindest bei uns, die "Transportmedika" gibt. (A4 große Mappe mit Ampullarium und Aufziehkanülen etc.) Dort sind die wichtigsten Medika und sonstige Utensilien drinnen die während eines Transportes gebraucht werden könnten, nur eben in geringerer Stückzahl wie im NA Koffer.
Falls doch was anderes gebraucht werden sollte, kann man immer noch stehen bleiben, passiert aber eigentlich Nie, und ich kenne persönlich keinen Fall wo das passiert wäre. Einzig für die Beatmungsmaschiene gibt es keine Halterung, aber es gibt Ösen am Boden sowie Sicherheitsgurte dafür.
Für Sekundärtransporte gibt es außerdem den Beham Stuhl, wo alles fix fertig mit Halterungen montiert ist und perfekt in die Tragesesselhalterung passt.

Während der Fahrt sollte man eigentlich ja nicht reanimieren, und das Worst Case Scenario das man aufgrund von Regen oder sonstigen Sachen im Fahrzeug weitermachen muss, passiert ebenso so gut wie nie. Normal sollte der NA den Patienten soweit Transportfähig machen das, wenn nichts unvorhergesehens Eintritt, während der Fahrt am Patienten nichts zu machen ist. Zumindest keine komplizierten Eingriffe. (Intubation etc.)
Und wenn wirklich die Gefahr sein sollte, lasse ich den 2. Tragesessel am EO und hole in später, oder lasse khn von wem andern bringen, das geht immer.

Und noch was, in der Steiermark sind eigentlich alle Fahrzeuge von der Ausstattung grundsätzlich Ident.
Der Sprinter hat das selbe Equipment an Board, wie der T5/6, und auch der Transit Custom. (Es gibt kleine Bezirks/Ortsstellenunterschiede, aber nur Kleinigkeiten, bspw. Sauerstoffbefeuchter, aber mehr nicht.)

Keiner hat mehr Gerätehalterungen wie der andere, (bspw. der Sprinter eine Beatmungsmasch. Halterung), alle das selbe, aus dem grund gibts auch keine Unterscheidung. Der Sprinter ist nur größer, mehr nicht (und ja, der 2. Tragesessel).

Die Fahrzeuge werden grundsätzlich zentral vom Landesverband beschafft und in Graz beim Porsche Graz Kärntnerstraße ausgebaut mit Bauteilen von Dlouhy. (Außer Sprinter und Transit, die werden direkt von Dlouhy ausgebaut und geliefert.)

Keiner kann Sonderwünsche ordern (Presslufthorn, Alufelgen, Voll LED Scheinwerfer / Xenon, Geteilte Hecktüren statt Klappe), es gibt nur kleinigkeiten zur Auswahl (Automat oder Schalter, Allrad oder Front, Anhängerkupplung oder nicht. Das wars..), nichtmal wenn die Bezirksstelle den zusatzeinbau zahlen würde.

Ich hoffe ich habs für euch Verständlich formuliert, ich persönlich bin sehr zufrieden mit diesem System.
Falls ihr noch Fragen habt, nur zu..
Zuletzt geändert von gelöscht am Mi 17. Jan 2018, 23:41, insgesamt 3-mal geändert.
gelöscht
 

Re: Fahrzeugflotte Steiermark

Beitragvon Dorsk » Do 18. Jan 2018, 11:01

gelöscht hat geschrieben:Für Sekundärtransporte gibt es außerdem den Beham Stuhl, wo alles fix fertig mit Halterungen montiert ist und perfekt in die Tragesesselhalterung passt.


Gibt es davon Fotos?

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
Dorsk
Rang: NFSiA
Rang: NFSiA
 
Beiträge: 64
Registriert: Sa 11. Jul 2015, 02:54

Fahrzeugflotte Steiermark

Beitragvon zeillerkommentar » Do 18. Jan 2018, 11:08

Zuletzt geändert von zeillerkommentar am Do 18. Jan 2018, 11:09, insgesamt 1-mal geändert.
zeillerkommentar
VIP
VIP
 
Beiträge: 1220
Registriert: Mo 25. Nov 2013, 16:57
HiOrg: JUH
Qualifikation: NKI
Dienstverhältnis: Ehrenamtlich

Fahrzeugflotte Steiermark

Beitragvon gelöscht » Do 18. Jan 2018, 12:35

Unserer sieht ein bischen anders aus, der hat nur 3 Laden, die unterste ist offen und dort liegt ein NA Koffer, darüber ist eine mit Intubationsbesteck und sonstigen "Werkzeug", darüber noch eine mit Medika.
Danach befindet sich eine ebene Fläche mit Corpuls C3 Halterung plus Ladegerät, eine Halterung mit Lader für die Beatmungsmaschine, und noch ein paar Geräte.
Aber im Prinzip sieht er so ähnlich aus.
Der Beham Stuhl sieht überall anders aus.
Für einen Transport wird der Tragesessel aus dem Fahrzeug entfernt und auf dem NA Stützpunkt belassen wo der Beham aufgeladen wird. Während der Fahrt wird er durch diese komischen Stromstecker die im T5 Hochdach 2-3x vorhanden sind geladen.
gelöscht
 

Nächste

Zurück zu Geräte, Fahrzeuge & Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron