Woher krieg ich Ampullen zum Üben

Hiho in die Runde,

ich habe da grad ein Problem zu bearbeiten, das sich mittlerweile komplexer darstellt, als es auf den ersten Blick aussieht.

Also: wir haben hier 5 RS-Kurse im Jahr, demnach werden ziemlich viele Ampullen geköpft bei den Übungseinheiten. Nun sind alle unsere Vorräte an abgelaufenen Medikamenten komplett erschöpft. Abgelaufene Medikamente sind kaum zu bekommen: Im Rettungsdienst läuft viel zu wenig ab (wir brauchen ca. 500 Ampullen/Jahr!), Apotheken kriegen kaum Ampullen retour, unsere zwei Krankenhäuser haben uns zwar versprochen, was zur Seite zu legen, aber das funktioniert vermutlich auch nicht, wegen irgendwelchen Entsorgungsverordnungen. Und wenn die das tun, dann sinds vermutlich nicht genug.

Bei großen Pharmadistributeuren habe ich angerufen, die schicken mich alle zur lokalen Apotheke weiter, und dort ist es, nun ja, nicht ganz billig…

Hat irgendwer eine Idee?

Also wir haben auf unserer Dienststelle so Glasampullen wo Aqua dest. drinnen ist. Da sind einige hundert in der Schachtel. Ich kann mich mal schlau machen, woher wor doe beziehen.

Ich würde beim Spital dran bleiben, in Wien hab bekommen soweit ich weiß alle ihre Ampullen von großen Spitälern. Die Entsorgung sehe ich eigentlich nicht als Problem.

Vielleicht über Ärzte vom nächsten Notarztmittel einen Kontakt herstellen?

Bitte, das wäre super! Genau sowas würde ich suchen, nur nicht für 79 Euro pro 100 Stk-Packung. :slight_smile:

A geh. Ich hau mich ab!

Jetzt sind dem RK 2,37€ pro RS zu teuer?

Stichwort: Querfinanzierung…

P.S. Wenn ihr eh nur 500 im Jahr brauchts sind das nur 400€, ein Zivi alleine erwirtschaftet mehr! Die Kosten trägt eh zu fast 100% der Bund…

Ähem, geschätzter Herr zeillerkommentar, der bisher immer recht konstruktiv war und sich grad einen Seitenhieb aufs RK nicht verkneifen konnte: der Materialverbrauch für einen RS-Kurs besteht nicht nur aus Ampullen.

Schau bei mir vorbei, und du wirst sehen, dass wir exzellentes Material haben und ausreichend finanziert sind. Nur will ich nicht 79 Cent für eine Ampulle zahlen, wenn ichs vielleicht auch für ein Zehntel haben könnte. Ganz einfach. Sinnvoller Mitteleinsatz - bleibt mehr für Reanimationspuppen übig… und qualifiziertes Schulungspersonal, das sich bei uns auch über das SanG hinaus weiterbilden kann. :wink:

frag evtl mal in einer bundesheerkaserne in deine nähe nach, die eine Feldambulanz oder sowas hat! dort läuft so zeug zuverlässig ab

Sorry für die späte Antwort, aber sie wird dir leider eh nicht weiterhelfen denke ich. Die Ampullen die wir haben sind von der ASBÖ Landeschulung und sie stehen Kistenweise schon seit Jahren im Keller herum. War nicht herauszufinden wer die herstellt/liefert :frowning:

Macht nix, danke fürs Herausfinden!