Schmähs für den RD-Alltag

Griaß eich,

ich würde gerne einen Thread starten in dem man anderen (jungen) Kollegen Tipps, Tricks und Schmähs erklärt.
Vl ist für die älteren Kollegen auch was dabei; ich fang mal an

  1. Wenn man ein Gummiringerl braucht, einfach von den Einmalhandschuhen den Gummizug abreissen/ abbeissen.

Ich weiß nicht ob das als Schmäh zählt, aber ich hab immer einen kleinen Karabiner und ein Schlüsselband zum Infusion irgendwo aufhängen einstecken.

Ich hab dazu so eine Infusionsklemme :slight_smile:

Ich habe für sowas auch eine Infusionsklemme…aber die hat man ja nicht immer bei der Hand.

Für alle unter euch, die den Corpuls 3 als in Verwendung haben: Wie bekannt lässt sich das Ding ja zerlegen; die Patientenbox kann man wunderbar auf der Rückseite des Tragstuhls an den Griffen, links und rechts des Patientenkopfes befestigen und vermeidet so den Kabelsalat bei monitierten Pat.
Ich weiß, keine besonders toller Beitrag; ich habe allerdings im Einsatz immer wieder Sanis gesehen, die das nicht gekannt haben, darum der Beitrag.

Oder falls ihr mal einen am Finger festsitzenden Ring habt, lässt sich das Gummiband einer O2-Maske verwenden, um diese Technik anzuwenden:
youtube.com/watch?v=9DkyioPrWNM

Sollte ein NA noch was endobronchial geben wollen, kann man bei fehlen eines edgartubus einen absaugkatheter in den tubus schieben.
Ordentlich dosieren und mit aufgezogener luft reinspritzen. Die jeweiligen größen poste ich morgen

e.b.? Ist i.o. nicht Standard bei euch?

Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk

Für gewöhnlich sollte noch immer i.v. standard sein.

… ist er des Fahrzeuges zu verweisen :wink:

Wir haben dazu in grauer Vorzeit einen x-beliebigen Absaugkath. abgeschnitten (natürlich das Anschlussstück für den Sauger) - Spritze musste halt passen…

Natürlich, aber es gibt immer wieder komische situationen.
Da kanns nicht schlecht sein sowas zu wissen

Einen 6er tubus kann man als großlumigen absaugkatheter missbrauchen
Und eine 5ml spritze ohne kolben als ampullenbrecher

Wer schon genug Zeug in seinen Taschen hat und deshalb lieber bastelt: Ich hab dafür PH-Haft/Leuko im Rucksack.

Ansonsten noch ein paar Tipps:
Durchstich-Ampullen (z.B. Esmeron, Heparin, ASS, etc.) sind am leichtesten mit einem Mini-Spike zum aufziehen.
Kaum mobile Patienten immer mit einem Leintuch/Umlagerungstuch/Bergetuch drunter auf Tragsessel oder Trage.

Ansonsten schauen den Überblick und die Ruhe zu bewahren, wenn viel auf einmal zu tun ist, schauen das man die Arbeit aufteilt. Wer gerade nichts zu tun hat schaut mal ob es noch Arbeit (Befunde suchen, Trage/Tragsessel herrichten, etc.) zu tun gibt, bevor die Hände in der Hosentasche landen.

Die Nierentasse als vorbereitetes Zugangsset.

In der Nierentasse liegen bereits vorbereitet:
2-3 Alktupfer
2-3 Trockentupfer
Stauschlauch
Je 1 i.V. Venflon in div. Größen
Spritze 2ml/10ml
NaCl 10ml
Verschlussstöpsel
2 Venflon-Fixierungspflaster
Peha-Haft

Großlumigen Venflon in Infusion stechen- Mandrain entfernen und schon hat man eine Öffnung zum Spülen von Augen und Wunden.
Vorteil gegenüber Infusion+Ablaufbesteck:
Man kanns in einer Hand halten und mit der anderen Tupfen.

(y) Super Sache das! :wink:

Vor der Abfahrt den Patienten das Speibsackerl/Nierentasse zeigen und für den Patienten griffbereit hinlegen. Ich mache das seit 8 Jahren und mußte seither nie mehr Erbrochenes wegwischen wenn ich beim Patienten war.
Wenn der Zustand des Patienten und er es auch toleriert den Transportraum eher auf der kühleren Seite halten. Da wird einem nicht so schnell schlecht.

Warum nicht gleich eine Überleitkanüle?

Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk

Auf welchem RTW findet man eine Überleitkanüle? ^^

[quote=„Dorsk“]
…eine Überleitkanüle?.. [/
Ich hoffe das nimmt niemand ernst. Das gspizate, scharfkantige Trum in Augennähe. Dass ist mir zu gefährlich. :stuck_out_tongue: :blush:

Zum spülen nehme ich bevorzugt das Infusionsbesteck und breche es einfach ab, viel größere Öffnung wenn man mal wirklich spülen will.

Abbrechen wo? Dorn im Beutel. Tropfkammer ab oder? Ein weiterer bedenklicher Tipp. Möglicherweise flutscht der Dorn aus dem Beutel. Oder Plastiksplitter von der Bruchstelle werden mitgerissen. Nichts für r mich.