Neue Defis/Monitoring fürs RK Vorarlberg

Kleiner Videobeitrag über den C3 am RTW http://www.vol.at/rettung-ruestet-auf-rotes-kreuz-hat-neue-defibrillatoren-um-700000-euro/4752430
Link zum Artikel: http://www.vol.at/rettung-ruestet-auf-rotes-kreuz-hat-neue-defibrillatoren-um-700000-euro/4752430

So wie ich den Beitrag verstanden hab, bekommt jeder RTW jetzt ein C3. Bleibt zu hoffen, dass anderswo nachgezogen wird :laughing:

Richtig.

Alle NEFs wurden gestern auf C3 umgestellt.
RTWs fahren bis Ende Juli mit altem + neuem Defi/Monitor :laughing:

cool! ein fortschritt! nämlich vor allem die telemetrie vom RTW aus… mal schauen was die Vorarlberger NFS berichten was ihnen damit frei gegeben wird als algorithmus (auch KH anfahr technisch)

Find ich gut. Spannend vorallem die Telemetrie. Imho gibt es PCIs in Vlgb nur in Feldkirch (Ist aber ein wirklich cooles Krankenheis, ERC Zentrum, etc) - wenn ich mim Infarkt also nur ein potentielles Ziel habe ist das Vorab-EKG zwar nett, ändert aber wohl nichts an der Entscheidung vor Ort. Medikamentöse Therapie durch NFS kann ich mir allerdings auch nicht wirklich vorstellen (abgesehen von ASS).

Vielleicht wird die Telemetrie genutzt um die Anwendung des unsäglichen Nitro-Sprays zu reduzieren. Der mag zwar bei bestimmten Patienten seine Berechtigung haben, aber allen unreflektiert (Rechtsherzbeteiligung braucht Vorlast!) nen Hub zu verpassen find ich arg. Unreflektiert deswegen, weil die Anwendung lt ÖRK AML auch ohne EKG zulässig ist (und darüber hinaus nicht klar ist, dass alle NFS das EKG überhaupt verstehen würden).

Bis jetzt wurde es von den NAs verwendet, wenn die Diagnose nicht 100% sicher ist. Der Kardiologe kann dann entscheiden, ob direkt auf Feldkirch gefahren werden soll oder ins nächstgelegene.

Ich bezweifle, dass viel bezüglich NFS und EKG passieren wird.
Momentan werden nur 6h EKG Kurse angeboten [emoji20]

Mit was für Kisten fahren denn die Vorarlberger grundsätzlich herum? T5 oder doch Sprinter?

Beneidenswert die allgemeine Umstellung auf C3 :slight_smile:

Sprinter. Und auch da gscheite - mit verschiebbarem Schwebetisch etc.

Kommt auf das Einsatzgebiet an.

  • Bergige Einsatzgebiete (z.B. Bregenzerwald) fahren mit T5
  • Die anderen verwenden Sprinter/Crafter

Zeichnen sich nicht gerade Crafter/Sprinter im bergigen Gelände aus?
Mehr Bodenfreiheit, engerer Wendekreis als der T5?

Im Prinzip schon, ein Sprinter 4x4 ist halt irre teuer. Und mim Heckantrieb kommst ned weit.

Vielleicht wird für manche der neue Crafter/MAN (das VW eigene Produkt - nicht mehr von Mercedes gebaut) eine Option. Den soll es ab Werk mit Front- Heck- und Allradantrieb geben. Ist vielleicht preislich auch besser aufgestellt - grade in der Anfangsphase ist VW sicher bemüht gute Angebote zu machen um die neuen Fahrzeuge auf die Straße zu bringen…

Respekt, nicht schlecht, tatsächlich das ganze land mit gscheiten geräten auszustatten.

von der Telemetrie bin ich übrigens gar nicht so der große fan, glaub nicht, dass es massiv viel bringt.
die super-Hebungen sollte auch der Sani sehen, und ein ekg auf notfallmedizinischem Niveau befunden MUSS ein Notarzt können (sonst brauch ich keine Ärzte im RD).
Kardiologen sind in der notfallmedizin oft eher hinderlich als nützlich, die braucht man, wenns drum geht 10 stunden drüber zu philosophieren, aus welchem eck des herzens jetzt diese pathologische Erregung kommen könnte.

Ich denke sinnvoll genutzt, kann es durchaus etwas bringen. Einen eindeutigen STEMI sollte ein NFS erkennen. Auch bei massiven Senkungen und ACS Symptomatik sollte nicht weiter gezögert werden einen NA nachzuberufen. - Für diese klaren Fälle braucht es keine Telemetrie klar.
Sinnvoll wäre es jedoch für die Fälle die hier in Wien oft unter dem nichtssagenden Begriff „unklares EKG“ zu NA-Nachberufungen führen (Bitte liebe Leute, sagt doch einfach was euch am EKG stört, weshalb ihr einen NA nachberuft). Worum geht es hier meist: Nicht spezifische QRS, ST und T Anomalien (z.B. schlechte R Progression, frühe Repolisation, …). - Da meist kein Vergleichs-EKG des Patienten vorliegt und jeder Sani hier keinesfalls das Risiko eingehen möchte etwas zu übersehen, möchte man eine Versicherung durch einen Arzt, das da eh nichts akutes im EKG vorliegen würde. - Genau da wäre die Telemetrie sinnvoll.

Den gibt es mittlerweile seit einigen Jahren auch serienmäßig ab Werk zu normalen Preisen :wink:

Also Ich habe da schon alles mögliche gehört, warum T5 eingesetzt werden.

Ein kleiner Auszug daraus:
„Kostet zu viel“
„Noch größere Autos für die ehrenamtlichen Fahrer? Dann haben wir ja noch mehr Schäden an den Fahrzeugen“
„Radstand zu lange“
„Zu groß für schmale Bergsraßen“
und und und ^^

Wie heißt es so schön: „Die Hoffnung stirbt zuletzt“ :laughing:

Naaaaa ja…

Beispiel 316:

4x2 - 42.000€ Liste
4x4 - 56.000€ Liste

319 46k€ vs 60k€

Das spielt für die eine oder andere Bezirksstelle durchaus eine Rolle.

Der T6 mit 150PS, DSG und 4x4 kostet übrigens Liste 41.200€.

Ich verstehe also jede Bezirksstelle die beides kauft. Ich glaube wir brauchen große Autos, aber wenns Geld nicht für NUR große reicht ist es durchaus gerechtfertigt ein paar Autos für die schweren Wintertage zu haben.

Dazu kommt, dass die T5 vom Dlouhy in Osteuropa (glaube Slowenien) ausgebaut werden und als „Standardprodukt“ vom Ausbau her (kommt ja noch dazu) deutlich billiger sind als die Sprinter. Die werden nämlich immer in Tulln ausgebaut und sind ein „Einzelstück“. Ein Wiener 4fW RTW auf Sprinter kostet dann 130-150.000€ (Ohne Medizintechnik)…

Wie viel kostet denn das „Standardprodukt“ T5 Hochdach von Dlouhy im Vergleich?

Ich glaube etwa 75.000€ (150ps 4wd mit DSG).

Die T5/T6 kommen aus Rumänien und sind noch mal um einen fünfstelligen Betrag billiger als der genannte Betrag. Wobei das auch wohl auf den Kunden und die Abnahmemenge ankommen wird… :wink:

Ist eh ein normaler Preis, wenn man weiß was die Dinger vorher als Nicht-Serie gekostet hat. Musste extra verbaut werden. Davon hatten wir mal 2 Sprinter …

Also dann muss bei den Wiener Sprintern wohl die SoSi so teuer sein. Das geht günstiger :slight_smile: wir haben weder bei den T5/T6 KTW noch bei den Sprintern RTW und KTW den Standardaufbau, sondern den „Sbg-Standard-Aufbau“, welcher auch direkt in Tulln gefertigt wird. Allerdings wird bei uns zentral eingekauft, was natürlich beim Grundfahrzeug und Aufbau einiges bringt :slight_smile:

BTW - wer nimmt einen T5/T6 mit DSG mit lediglich 150PS als KtW?? Da kannst ja selbst auch noch anschieben … Ist ja völlige untermotorisiert, noch dazu wo das DsG auch nochmal einige PS schluckt…

Unsere SEW´s haben nur 120PS bei 3200kg.
Die alten hatten noch 2500ccm, die neuen nur mehr 2000ccm Hubraum.

Und ja, gerade Bergauf ist es besser wenn du anschiebst und das Blaulicht ausschaltest - sonst siehts einfach nur peinlich aus…