ASB Graz - ohne Moos bald nix mehr los?

Der ASB Graz braucht offensichtlich Geld vom Land: http://www.der-grazer.at/epaper/der-grazer-392017-e442.html#page/12-13

Hilferuf? Warnschuss? Zeitungsente?

Das ist ähnlich wie in Salzburg wo das Gesetz nur das örk kennt und sonst niemanden.

Tja, einfach aufsperren, ohne dass es jemand braucht, und dann nach politischer Unterstützung jammern. Funktioniert aber leider immer wieder ganz gut…

In der Steiermark wird das RK als Organisation vom Landesgesetz her bevorzugt was eben auch finanzielle Vorteile bietet. Diese Ungerechtigkeit aufzuzeigen ist längst überfällig.

Naja ganz so ist es auch wieder nicht. Es kennt durchaus andere Organisationen (Bergrettung, Wasserrettung) auch.
Anerkennung ist aber nur möglich, wenn eine flächendeckende Servicierung gegeben ist, und das hat der ASB oder das GK nicht. Sind nur regional tätig und besteht auch keine Absicht, dass zu ändern :wink:

Aber wie oben erwähnt, hinstellen und dann fordern ist ein fragwürdiger Weg …

Wo bei es da je Bundesland ein eigenes Gesetz gibt.

OÖ, hier bietet der ASB eher „regional“ an ist aber anerkannt, in Sbg. wird nicht flächendeckend sondern mindestens Servicierung einer Verwaltungseinheit (Bezirk) gefordert, usw. :smiley:

werden halt vor Jahren mal geglaubt haben, dass sie anerkannt werden. Dann wärs eine gute Ausgangsbasis gewesen. → aber BV vom ASBÖ wird’s dann schon richten.

Hat der BV vom ASBÖ nicht in NÖ auch schon seine Hände im Spiel ?! :question: :question:

Natürlich hat der Bundesverband überall seine Hände drinnen, ich glaube sogar, der Anschlag auf die Twin Towers in New York ist eine Werk des BV.

Bitte Sanforum ist ein Fachforum, gibt es was konkretes, sei es eine konkrete Frage gerne oder eben, Es ist nachweislich so dass, jederzeit aber so nebulose Tatsachen aus 22.er Hand, bitte nicht;
lg. :blush:

Also ich kann, zugegeben als RKler, keine Ungerechtigkeit erkennen, wenn eine Organisation mit dem KT anfängt, nebenbei dann vermehrt RD macht und dann irgendwann mal draufkommt, dass ich von öffentlicher Hand keine Unterstützung bekomme, weil das Land, schon seit Jahrzehnten, eine Vereinbarung mit einer anderen Organisation hat.
Ist im Prinzip ähnlich wie die „vielen“ privaten Notarzthubschrauber…

Gesetze die solche Sachen verlangen machen es neuen egal wer sie sind schwer Fuß zu fassen.
Somit sind sie eigentlich nicht eu konform.