Fahrzeug RD Tirol Neu

Vor- und Nachteile, Anleitungen und eigene Erfahrung

Fahrzeug RD Tirol Neu

Beitragvon WKBZ » Mi 4. Mär 2020, 12:38

Neues ELF für den Einsatzleiter Innsbruck-Stadt.
Neben der normalen Führungsausstattung wurde das Fahrzeug speziell für den Einsatz auf der Brennerbasistunnel-Baustelle ausgerüstet.
Zusätzlich befindet sich auf dem Fahrzeug das komplette Equipment für einem Notarzteinsatz. (Monitor, Medumat, Absauger u entsp. Notfallrucksäcke).

https://www.facebook.com/rkibk/videos/1 ... tion=group

https://www.roteskreuz-innsbruck.at/neu ... cAoYiguHvU

In Südtirol gibt es unterdessen, einige neue Fahrzeuge für den Rettungsdienst und Zivilschutz des Weißen Kreuzes.
https://www.facebook.com/Landesrettungs ... ater&ifg=1
Neben einem Fahrzeug mit Koffersystem (MB Sprinter 519 CDI - AMS Tigis), welches vor allem als ITW/NAW in Bozen dient, https://www.facebook.com/Landesrettungs ... =3&theater
gibt es für die Sektion Lana jetzt einen RTW auf MB Sprinter 419 CDI – AMS Delfis mit 4,1t. https://www.facebook.com/WeissesKreuzLa ... =3&theater
Für die Sektionen Bozen und Bruneck jeweils einen NEF auf Volvo XC – 90.
https://www.facebook.com/Landesrettungs ... =3&theater
WKBZ
Rang: RS
Rang: RS
 
Beiträge: 35
Registriert: Di 28. Jun 2016, 20:46
Qualifikation: NFS
Dienstverhältnis: Ehrenamtlich
Ort: Südtirol

Fahrzeug RD Tirol Neu

Beitragvon anker » Mi 4. Mär 2020, 16:47

sehr cool, danke für die fotos! gibt es irgendwo auch innenfotos/details zu ausstattung etc.?
anker
Rang: RS
Rang: RS
 
Beiträge: 25
Registriert: Di 8. Mär 2016, 10:37
Qualifikation: NKV
Ort: Wien

Re: Fahrzeug RD Tirol Neu

Beitragvon WKBZ » Do 5. Mär 2020, 12:42

Momentan gibts für Südtirol noch unterschiedliche Ausstattungsvarianten auf den RTW. Dies unterscheidet sich von Bezirk zu Bezirk. Heißt mein Bezirk Meran- Vinschgau hat auf allen RTWs folgendes Material: Monitor/AED (MRX), Material für ALS (Zugang, ETI usw.) Medikamente, Kindernotfalltasche, 2 Rucksäcke BLS (Kreislauf/Atmung) inkl. Beckengurt und TQ. Teilweise haben die RTW an KH Stützpunkten noch Beatmungsgeräte und BTM mit.
Bei anderen Bezirken haben RTW kein oder nur sehr eingeschränktes ALS Material mit und auch keinen Monitor.

Grundfahrzeug beim Weißen Kreuz ist zu 90% MB Sprinter als RTW in Südtirol. Einzelne Ortstellen haben auf Grund ihrer Lage oder Situation auch T5/T6.

Beim Roten Kreuz habe die Wachen in Bozen und Meran Crafter/Sprinter und die anderen Stellen Ford Transit analog zum Tiroler Modell.

Es gibt zur Zeit bestreben nach einheitlich ausgestatteten Fahrzeugen. Sei es RTW u NEF.
Zudem sollen alle Fahrzeuge im RD ab 2021 mit Schiller Defiguard Touch 7 ausgerüstet werden.

Zudem läuft gerade ne große Testreihe für die neue Dienstkleidung.
https://www.weisseskreuz.bz.it/de/media ... -5262.html

Probleme gib es aber auch noch allerhand:
Langsame Alarmierung über Analogfunk über die ILS.
Nichtfunktionierende GPS Ortung und CarPCs.
Kein Berufsbild, Rollenkonflikt über die Figur des Sanis und aktuell noch mangelnde Einbeziehung von flächendeckend verstreuten Ersthelfern im Land bei eine Reanimation.

Foto: RTW Lana

Bild


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Zuletzt geändert von WKBZ am Do 5. Mär 2020, 12:44, insgesamt 1-mal geändert.
WKBZ
Rang: RS
Rang: RS
 
Beiträge: 35
Registriert: Di 28. Jun 2016, 20:46
Qualifikation: NFS
Dienstverhältnis: Ehrenamtlich
Ort: Südtirol

Re: Fahrzeug RD Tirol Neu

Beitragvon Menico » Do 5. Mär 2020, 14:07

WKBZ hat geschrieben:Material: Monitor/AED (MRX), Material für ALS (Zugang, ETI usw.) Medikamente, Kindernotfalltasche, 2 Rucksäcke BLS (Kreislauf/Atmung) inkl. Beckengurt und TQ. Teilweise haben die RTW an KH Stützpunkten noch Beatmungsgeräte und BTM mit.


Interessant. Kannst du evtl. in einem separaten Thread erläutern wie der RD bei euch augebaut ist bzw. läuft?
Hatte da ja eher im Kopf, dass der Sani in Italien kaum Kompetenzen hat...
NFS-NKV, SEF-PA, ALS-Provider, AMLS-Provider
Menico
Rang: NKA
Rang: NKA
 
Beiträge: 262
Registriert: Do 2. Jul 2015, 16:21
Qualifikation: NKV

Fahrzeug RD Tirol Neu

Beitragvon zeillerkommentar » Do 5. Mär 2020, 15:44

Is das ned ein Mischmasch? Isv Sani - Fahrer aber teilweise mehr + Notarzt. Und teilweise keine Ärzte und dafür ausgeschulte Pflege mit Critical Care Paramedic artigen Kompetenzen?
zeillerkommentar
VIP
VIP
 
Beiträge: 1185
Registriert: Mo 25. Nov 2013, 16:57
HiOrg: JUH
Qualifikation: NKI
Dienstverhältnis: Ehrenamtlich

Fahrzeug RD Tirol Neu

Beitragvon WKBZ » Do 5. Mär 2020, 16:19

ok, ich mach mal nen neuen Thread auf zum Thema Südtirol / Italien.

evt. Neufahrzeuge in "Tirol" poste ich, weiterhin hier =).
Zuletzt geändert von WKBZ am Do 5. Mär 2020, 16:20, insgesamt 1-mal geändert.
WKBZ
Rang: RS
Rang: RS
 
Beiträge: 35
Registriert: Di 28. Jun 2016, 20:46
Qualifikation: NFS
Dienstverhältnis: Ehrenamtlich
Ort: Südtirol

Fahrzeug RD Tirol Neu

Beitragvon WKBZ » Di 5. Mai 2020, 11:55

WKBZ hat geschrieben:https://www.tirol.gv.at/presse/meldungen/meldung/artikel/notaerztliche-versorgung-ist-langfristig-zu-hundert-prozent-garantiert/

„Notärztliche Versorgung ist langfristig zu hundert Prozent garantiert“
LR Tilg: „Land Tirol unterstützt das Pilotprojekt ‚mobile Notfalleinheit Matrei/Osttirol"


Hört sich irgendwie nach REF in seiner ursprünglichen geplanten Form an.

Ursprungsidee 2011: http://www.echoonline.at/news-detail/?n ... c6b59a8f6c


Interessanter Beitrag der ÖRK Osttirol zum Thema: ‚mobile Notfalleinheit Matrei/Osttirol"

https://www.facebook.com/14828521533733 ... 16087/?d=n

Aus dem Text geht eindeutig ein mischsystem zwischen REF und NEF hervor. Wahrscheinlich abhäning von Verfügbarkeit des NA zbw. der Saison.
WKBZ
Rang: RS
Rang: RS
 
Beiträge: 35
Registriert: Di 28. Jun 2016, 20:46
Qualifikation: NFS
Dienstverhältnis: Ehrenamtlich
Ort: Südtirol

Fahrzeug RD Tirol Neu

Beitragvon nou_camp » Do 7. Mai 2020, 20:51

WKBZ hat geschrieben:
WKBZ hat geschrieben:https://www.tirol.gv.at/presse/meldungen/meldung/artikel/notaerztliche-versorgung-ist-langfristig-zu-hundert-prozent-garantiert/

„Notärztliche Versorgung ist langfristig zu hundert Prozent garantiert“
LR Tilg: „Land Tirol unterstützt das Pilotprojekt ‚mobile Notfalleinheit Matrei/Osttirol"


Hört sich irgendwie nach REF in seiner ursprünglichen geplanten Form an.

Ursprungsidee 2011: http://www.echoonline.at/news-detail/?n ... c6b59a8f6c


Interessanter Beitrag der ÖRK Osttirol zum Thema: ‚mobile Notfalleinheit Matrei/Osttirol"

https://www.facebook.com/14828521533733 ... 16087/?d=n

Aus dem Text geht eindeutig ein mischsystem zwischen REF und NEF hervor. Wahrscheinlich abhäning von Verfügbarkeit des NA zbw. der Saison.


Hab da jetzt sehr wenig Hintergrundwissen da ich nicht aus Tirol bin... aber für mich stellt sich die Frage wo der Unterschied, wenn er mit NA & NFS besetzt ist, zu einem herkömmlichen NEF ist?

Oder hab ich da jetzt was überlesen? :D
nou_camp
Rang: NFSiA
Rang: NFSiA
 
Beiträge: 60
Registriert: Di 4. Apr 2017, 21:04
HiOrg: RK
Qualifikation: NFS
Dienstverhältnis: Hauptamtlich
Ort:

Fahrzeug RD Tirol Neu

Beitragvon WKBZ » Fr 8. Mai 2020, 11:06

So wie ich das jetzt verstanden habe, kommt die mNE Matrei. nicht außschließlich als NEF zum Einsatz sondern auch als Single Responder, wenn kein NA - vorhanden ist oder es sich um keinen Notarzt aber Notfalleinsatz handelt, sowie als Einsatzleiter RD. Grobgesagt das Fahrzeug steht immer in Matrei und wenn NA da ist wirds zum NEF und sonst zum REF der als First Responder arbeitet bis das nächste NEF kommt. Glaub so müsste es stimmen.
Zuletzt geändert von WKBZ am Fr 8. Mai 2020, 11:07, insgesamt 1-mal geändert.
WKBZ
Rang: RS
Rang: RS
 
Beiträge: 35
Registriert: Di 28. Jun 2016, 20:46
Qualifikation: NFS
Dienstverhältnis: Ehrenamtlich
Ort: Südtirol

Fahrzeug RD Tirol Neu

Beitragvon r3dmedic » So 10. Mai 2020, 10:01

WKBZ hat geschrieben:So wie ich das jetzt verstanden habe, kommt die mNE Matrei. nicht außschließlich als NEF zum Einsatz sondern auch als Single Responder, wenn kein NA - vorhanden ist oder es sich um keinen Notarzt aber Notfalleinsatz handelt, sowie als Einsatzleiter RD. Grobgesagt das Fahrzeug steht immer in Matrei und wenn NA da ist wirds zum NEF und sonst zum REF der als First Responder arbeitet bis das nächste NEF kommt. Glaub so müsste es stimmen.


Denke auch das du da richtig liegst.

Ich finde die Idee dahinter gar nicht schlecht, ist eine sinnvolle Ergänzung im System. Sicherlich nicht überall anwendbar, aber gerade in so ländlicheren und weiter entlegenen Regionen kann ich mir das gut vorstellen.
Das ganze Projekt wird hoffentlich eine positive Zukunft haben und weiter ausgebaut werden.
r3dmedic
Rang: RSiA
Rang: RSiA
 
Beiträge: 23
Registriert: Fr 10. Jan 2020, 10:11
HiOrg: RK
Qualifikation: RS
Dienstverhältnis: Hauptamtlich
Ort: Steiermark

Vorherige

Zurück zu Geräte, Fahrzeuge & Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: anaestheasy, Menico und 8 Gäste