Pandemie Rezertifizierung für ruhend gestellte Berechtigunge

Informationen und Hilfe zur RS- und NFS-Ausbildung

Pandemie Rezertifizierung für ruhend gestellte Berechtigunge

Beitragvon don.pedro » Sa 21. Mär 2020, 19:53

Hallo KollegInnen. Frage gibt es schon einen Plan wie die ZD für den außerordentlichen Dienst "fitt gemacht" werden? :?:
Zentrale Ausbildung Unterbringung, Verpflegung ...
Dezentral ?
don.pedro
Rang: NKA
Rang: NKA
 
Beiträge: 387
Registriert: Fr 13. Feb 2015, 21:17
2. HiOrg: RK
Qualifikation: NKV
Dienstverhältnis: Ehrenamtlich
Ort: oberösterreich

Re: Pandemie Rezertifizierung für ruhend gestellte Berechtig

Beitragvon woli » Sa 21. Mär 2020, 20:30

don.pedro hat geschrieben:Hallo KollegInnen. Frage gibt es schon einen Plan wie die ZD für den außerordentlichen Dienst "fitt gemacht" werden? :?:
Zentrale Ausbildung Unterbringung, Verpflegung ...
Dezentral ?
Das SanG wurde geändert. In den Kommentaren steht zwar was von "Einweisung" aber Muss ist nix.
Los gehts....

(zynismus aus)

Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk
woli
Rang: NFSiA
Rang: NFSiA
 
Beiträge: 55
Registriert: Di 5. Jan 2016, 09:53
HiOrg: RK
Qualifikation: NKV
Dienstverhältnis: Ehrenamtlich

Pandemie Rezertifizierung für ruhend gestellte Berechtigunge

Beitragvon Leuko » Sa 21. Mär 2020, 20:37

Ich kenn keine offiziellen Pläne dazu, aber rein formal würde es, so wie ich die Änderung des SanG verstanden habe gar nichts brauchen (außer ev. eine MPG-Einschulung, falls es andere/neue Geräte gibt)

Sinnvoll einsetzbar sind solche Leute, die eigentlich keine aktive Berechtigung mehr hätten, meiner Meinung nach sowieso nur als Unterstützung im Krankentransport also auf BKTW/KTW-B wenn man die NÖ Bezeichnungen verwendet, und selbst am KTW-B würd ich sie wenn irgendwie möglich nur gemeinsam mit jemand mit aktiver Berechtigung (auch ohne Pandemie) einsetzen. Jemand der z.B. 3 oder 4 Jahre gar nichts mit Rettungsdienst zu tun hatte, ist meiner Meinung nach nicht wirklich für den Einsatz in der Notfallrettung geeignet. Wenn ich außerordentliche ZDL für den RD brauche, dann würde ich dafür die einsetzen, die als EA dabei geblieben sind.

Falls es vorgesehen werden sollte, eine "Auffrischung" zu machen, dann zentral organisiert über Webinare. Praktische Übungen/Einschulung in möglichst kleinen Gruppen um im Anlassfall möglichst wenig MA zu verlieren.
NFS-NKV, PAL, SEF, FR, EA, Ex-Zivi
und wie die meisten die länger dabei sind noch vieles mehr...
Leuko
VIP
VIP
 
Beiträge: 407
Registriert: So 1. Dez 2013, 21:33
HiOrg: RK
Qualifikation: NKV
Dienstverhältnis: Ehrenamtlich
Ort:

Pandemie Rezertifizierung für ruhend gestellte Berechtigunge

Beitragvon RK_RD » Sa 21. Mär 2020, 21:40

Solange die Lage so bleibt wie sie ist ja... Sobald wir italienische Verhältnisse haben, möchte ich noch sehen ob darüber diskutiert wird, einen ehemaligen und jetzt neuen Zivi auf einen RTW zu setzen.
RK_RD
Rang: NKI
Rang: NKI
 
Beiträge: 866
Registriert: Mi 15. Jun 2016, 17:33
HiOrg: RK
Qualifikation: NFS
Dienstverhältnis: Ehrenamtlich

Pandemie Rezertifizierung für ruhend gestellte Berechtigunge

Beitragvon RedTiger » So 22. Mär 2020, 05:46

Tja Katastrophenmedizin ist halt was anderes als der Alltag...
Noch sind wir in Österreich glücklicherweise noch nicht in der Situation, aber es kann passieren.

Auch wenn es mir widerstrebt Leute die zum Thema PSA keine Ahnung haben - was schon meines Erachtens beim Großteil der regelmäßig Dienst versehenden Sanis der Fall ist - in eine Pandemielage rauszuschicken - im Katastrophenfall wird es sich aber nicht vermeiden lassen.
NFS-NKI, PHTLS-Provider, AMLS-Provider, EPC-Provider, ERC-ALS-Provider, ERC-PALS-Provider, MA70-ABC-SEG, Basisausbildung f. Strahlenschutz gem. ÖNorm, ASB-EH-Trainer
RedTiger
VIP
VIP
 
Beiträge: 901
Registriert: Mi 22. Apr 2015, 16:22
HiOrg: MA70
2. HiOrg: ASB
Qualifikation: NKI
Dienstverhältnis: Hauptamtlich & Ehrenamtlich
Ort: Wien


Zurück zu Aus-, Fort- und Weiterbildung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste