Aufnahmetest RK Wien

Allgemeines Diskussionsforum

Aufnahmetest RK Wien

Beitragvon sani223 » Mo 15. Apr 2019, 11:02

NFG hat geschrieben:
Icemann hat geschrieben:Ich spreche jetzt mal für nö. Dort kenne ich keine Dienststelle auf denen hauptberufliche auf ktw-b‘s sitzen.
Das heißt das ein hauptberuflicher in nö entweder rtw oder selten ktw fährt. Einige ältere Kollegen auch gerne mal bktw.
Darum verstehe ich nicht wieso man hauptberuflich nach Wien gehen will wo man primär weniger echte Einsätze fährt als außerhalb der Bundeshauptstadt?


Vielleicht als Sprungbrett zur MA70? Keine Ahnung ob das positiv angerechnet wird wenn man schon in Wien gefahren ist. Nachteil wird's keiner sein.


Meiner Meinungnach aber auch nur bezüglich Ortskenntnisse.

Rettungsdiensterfahrung sammelst am Land sicherlich besser (je nachdem von wo du halt kommst). Eine Dienststelle mit 5 Ausfahrten am Tag *hmm* :D
sani223
Rang: NKA
Rang: NKA
 
Beiträge: 297
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 01:25
Qualifikation: NKV
Dienstverhältnis: Ehrenamtlich

Aufnahmetest RK Wien

Beitragvon RedTiger » Mo 15. Apr 2019, 11:21

NFG hat geschrieben:Vielleicht als Sprungbrett zur MA70? Keine Ahnung ob das positiv angerechnet wird wenn man schon in Wien gefahren ist. Nachteil wird's keiner sein.


Für das Aufnahmeverfahren ist es grundsätzlich völlig wurscht. Allerdings fällt denjenigen die schon in Wien gefahren ist natürlich der Einstieg leichter, da sie sowohl die Krankenhäuser, Abteilungen, deren Gepflogenheiten, aber auch sonstige Abläufe und Eigenheiten im Wiener Rettungsdienst kennen. Die Einsatzdichte ist in Wien enorm hoch - auch am KTW. Erfahrung sammelt man da bestimmt mehr als auf irgendwelchen Schlafdienststellen irgendwo im Nirgendwo (größere Städte wie St.Pölten oder Wr.Neustadt, etc. sind da ausgenommen).
NFS-NKI, PHTLS-Provider, AMLS-Provider, EPC-Provider, ERC-ALS-Provider, ERC-PALS-Provider, MA70-ABC-SEG, ASB-EH-Trainer
RedTiger
VIP
VIP
 
Beiträge: 800
Registriert: Mi 22. Apr 2015, 16:22
HiOrg: MA70
2. HiOrg: ASB
Qualifikation: NKI
Dienstverhältnis: Hauptamtlich & Ehrenamtlich
Ort: Wien

Aufnahmetest RK Wien

Beitragvon Sam Splint » Mo 15. Apr 2019, 15:37

Icemann hat geschrieben:Rein Interesse halber, wieso geht man als hauptberuflicher vom Land weg und will hauptberuflich in Wien werden?
Am Land kannst ja wenigstens ein bissl was „gescheites“ fahren, in Wien fährst ja „nur“ ktw.


Jetzt nicht persönlich nehmen, aber diese Aussage hinterfrage ich schon ein wenig. Ich für meinen Teil bin im RD tätig, weil ich gerne Leuten helfe und mit ihnen arbeite, nicht weil ich sehnlichst bei jedem zweiten Einsatz nach einem Polytrauma oder einer Reanimation lechze. Die Gelegenheit, seine Menschlichkeit und Hilfsbereitschaft zu beweisen hat man auch "nur" am KTW in Wien oft genug. Daher verstehe ich nicht, warum man sich da dann noch rechtfertigen muss.
Sam Splint
Rang: NFS
Rang: NFS
 
Beiträge: 142
Registriert: Fr 13. Jun 2014, 10:58
HiOrg: RK
Qualifikation: RS
Dienstverhältnis: Ehrenamtlich
Ort: Wien

Aufnahmetest RK Wien

Beitragvon sangirl » Mo 15. Apr 2019, 16:50

Sam Splint hat geschrieben:
Icemann hat geschrieben:Rein Interesse halber, wieso geht man als hauptberuflicher vom Land weg und will hauptberuflich in Wien werden?
Am Land kannst ja wenigstens ein bissl was „gescheites“ fahren, in Wien fährst ja „nur“ ktw.


Jetzt nicht persönlich nehmen, aber diese Aussage hinterfrage ich schon ein wenig. Ich für meinen Teil bin im RD tätig, weil ich gerne Leuten helfe und mit ihnen arbeite, nicht weil ich sehnlichst bei jedem zweiten Einsatz nach einem Polytrauma oder einer Reanimation lechze. Die Gelegenheit, seine Menschlichkeit und Hilfsbereitschaft zu beweisen hat man auch "nur" am KTW in Wien oft genug. Daher verstehe ich nicht, warum man sich da dann noch rechtfertigen muss.


Bei solchen Aussagen kristallisiert sich leider schnell heraus, wer das ganze nur macht weil er die Action sucht, anstatt dass man dadurch Menschen helfen kann und sie im Alltag unterstützen kann. Aber wie in jedem Beruf gibt es immer welche die das als Berufung sehen und manche die es nur machen weil sie sich dadurch nur die Vorteile rausziehen wollen.
sangirl
Rang: RS
Rang: RS
 
Beiträge: 31
Registriert: Di 26. Sep 2017, 01:15
Dienstverhältnis: Hauptamtlich & Ehrenamtlich
Ort: Wien

Aufnahmetest RK Wien

Beitragvon RK_RD » Mo 15. Apr 2019, 17:30

Welchen Vorteil hab ich am RTW oder an der Reanimation?

Der eine fährt lieber Krankentransporte und der andere lieber Rettungseinsätze. Sehr daran nichts verwerfliches, solang das fachliche passt.

Nicht jeder ist für alles geeignet.

Gibt einige Berufe in denen man sich dann spezialisieren kann.
RK_RD
Rang: NKV
Rang: NKV
 
Beiträge: 756
Registriert: Mi 15. Jun 2016, 17:33
HiOrg: RK
Qualifikation: NFS
Dienstverhältnis: Ehrenamtlich

Aufnahmetest RK Wien

Beitragvon atomization » Di 16. Apr 2019, 07:32

Verstehe auch nicht was so schlimm daran sein soll, dass man bei der Rettung fährt um Notfälle abarbeiten zu können.
Für mich steht an erster Stelle nicht das "Menschen helfen", sondern das taktische, medizinische, etc.
Solange nicht eine "Aufgeilen" dabei ist, sehe ich das als iO an.
… denn sie wissen nicht, was sie tun
atomization
VIP
VIP
 
Beiträge: 588
Registriert: Mi 21. Jan 2015, 12:43
Qualifikation: NKV
Dienstverhältnis: Ehrenamtlich

Aufnahmetest RK Wien

Beitragvon Icemann » Fr 19. Apr 2019, 22:46

Sani1998 hat geschrieben:Hab mich beim RK Wien als Hauptberuflicher Sani beworben und bin jetzt zum Aufnahmetest eingeladen worden. In dem Aufnahmetest werden Wienkenntnisse abgefragt. Bin derzeit als Hauptberuflicher auf dem Land angestellt und habe somit nicht wirklich Wien Erfahrungen/Kenntnisse. Könnte mir jemand einen Tipp geben wie ich mich am besten darauf vorbereiten kann , bzw. kennt jemand das Testverfahren ?.

Danke für eure Antworten. (y)


Wie war es?
Weist du schon ob du aufgenommen wurdest?
Icemann
VIP
VIP
 
Beiträge: 895
Registriert: So 2. Feb 2014, 09:53

Vorherige

Zurück zu Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron