Chirurgie oder intern

Allgemeines Diskussionsforum

Chirurgie oder intern

Beitragvon Bauchgefühl » Mo 15. Jun 2020, 21:59

Grüß euch!
Ich versuch das endlich zu verstehn

Bringt man Bauchschmerzen immer auf die chirurgie?
Was is mit Erbrechen und Durchfall?
Übelkeit und Erbrechen ohne Bauchschmerzen?

Vielleicht kann mir da jemand weiterhelfen
Danke im voraus
Bauchgefühl
Rang: RSiA
Rang: RSiA
 
Beiträge: 3
Registriert: Mo 15. Jun 2020, 21:51

Chirurgie oder intern

Beitragvon The Main Event » Mo 15. Jun 2020, 22:37

Kommt darauf an, was deine Verdachtsdiagnose ist. Aber prinzipiell ist es egal, hineinschaun kann man eh nicht, und die genaue Diagnosestellung muss in der Ambulanz passieren und dann wird eh hin- und hergeschoben, je nachdem was der Patient hat.
The Main Event
Rang: RS
Rang: RS
 
Beiträge: 33
Registriert: Do 1. Sep 2016, 09:45
HiOrg: ASB
2. HiOrg: RK
Qualifikation: DGKP
2. Qualifikation: NKV
Dienstverhältnis: Ehrenamtlich
Ort:

Chirurgie oder intern

Beitragvon Oxygen » Mo 15. Jun 2020, 22:40

Kommt aufs Krankenhaus an... zB gilt bei einem alles außer unfallchirurgisch (also gestürzt, platzwunde, ...) auf die notfallaufnahme.
Oxygen
Rang: RSiA
Rang: RSiA
 
Beiträge: 9
Registriert: Mo 15. Jun 2020, 18:29
Qualifikation: NKV
Dienstverhältnis: Ehrenamtlich

Chirurgie oder intern

Beitragvon Menico » Mo 15. Jun 2020, 23:27

Ja. Kommt auf die vermutete Ursache an. Kann auch was für die Gyn sein.

Im Großteil der Fälle ist vmtl. aber sicher die Chirurgie richtig.
NFS-NKV, SEF-PA, ALS-Provider, AMLS-Provider
Menico
Rang: NKA
Rang: NKA
 
Beiträge: 263
Registriert: Do 2. Jul 2015, 16:21
Qualifikation: NKV

Chirurgie oder intern

Beitragvon RedTiger » Di 16. Jun 2020, 06:27

Naja grob kann man sagen: Oberbauchschmerzen Intern, Unterbauchschmerzen Chirurgisch (CAVE Frauen: Gyn wen es irgendwelche Hinweise darauf gibt, bzw. Männer&Frauen: Uro wenn es irgendwelche Hinweise darauf gibt), Flankenschmerz Uro.
Aber wie schon gesagt wurde, manche Krankenhäuser haben ihre Eigenheiten. Ob richtig oder falsch merkst du am Gemütszustand des/der Übernehmenden (ist aber auch nicht immer ein Indikator, denn manche haben ihren Job bei der NotAUFNAHME mit der Entlassung verwechselt :? ).
Wenn du keine Ahnung hast was der Patient haben könnte und alles weh tut, wenn möglich den Patienten in ein Krankenhaus das Intern&Chirurgie&Uro(&Gyn) hat - am besten in eines wo keiner nachfragt als was es abgebucht wurde... ;)

Übelkeit/Erbrechen/Durchfall - sofern nix davon blutig ist üblicherweise Intern, wenn es blutig ist Chrirugisch... - aber wie gesagt - manche Krankenhäuser ihre Eigenheiten...
Zuletzt geändert von RedTiger am Di 16. Jun 2020, 06:31, insgesamt 1-mal geändert.
NFS-NKI, PHTLS-Provider, AMLS-Provider, EPC-Provider, ERC-ALS-Provider, ERC-PALS-Provider, MA70-ABC-SEG, Basisausbildung f. Strahlenschutz gem. ÖNorm, ASB-EH-Trainer
RedTiger
VIP
VIP
 
Beiträge: 956
Registriert: Mi 22. Apr 2015, 16:22
HiOrg: MA70
2. HiOrg: ASB
Qualifikation: NKI
Dienstverhältnis: Hauptamtlich & Ehrenamtlich
Ort: Wien

Chirurgie oder intern

Beitragvon atomization » Di 16. Jun 2020, 07:15

Laut Aufnehmenden wirst du immer falsch liegen ^^
… denn sie wissen nicht, was sie tun
atomization
VIP
VIP
 
Beiträge: 624
Registriert: Mi 21. Jan 2015, 12:43
Qualifikation: NKV
Dienstverhältnis: Ehrenamtlich

Chirurgie oder intern

Beitragvon 112er » Di 16. Jun 2020, 08:30

RedTiger hat das meiste finde ich bereits sehr gut zusammengefasst.
Ich finde, dass sich zumindest in Wien die Grundproblematik in den letzten (10?) Jahren deutlich gebessert hat, da doch einige Spitäler auf Zentrale Notaufnahmen umgestellt haben. Wie auch schon gesagt, gibt es auch einfach Spitäler, die überhaupt nicht schauen welche Abteilung abgebucht wurde und andere zuerst drauf schauen bevor irgendwas gemacht wird.
Meinen Gefühl nach hat man in den Spitälern (Wien) in denen Manchster-Triage durchgeführt wird, selten Probleme die Patienten aufnehmen zu lassen, wenn man die Verdachtsdiagnose gut begründen kann und eine umfangreiche Anamnese gemacht hat.
Allerdings gibt es besonders ein Spital (zumindest geht es mir so), wo ich rechtmäßig einfahre und auch die aufnehmenden Ärzte (der unterschiedlichen Abteilungen) sich untereinander streiten. Wo ich auch alle 1-2 Wochen höre, dass ich den Patienten bei der Rettungsleitstelle umbuchen lassen muss, damit sie den Patienten aufnehmen.
Zuletzt geändert von 112er am Di 16. Jun 2020, 08:31, insgesamt 2-mal geändert.
112er
Rang: NFSiA
Rang: NFSiA
 
Beiträge: 53
Registriert: Fr 13. Feb 2015, 17:52
HiOrg: ASB
Qualifikation: NFS
Dienstverhältnis: Zivildienst
Ort: Wien

Chirurgie oder intern

Beitragvon Bauchgefühl » Mi 17. Jun 2020, 13:51

Alles klar danke euch für die Antworten!
Bauchgefühl
Rang: RSiA
Rang: RSiA
 
Beiträge: 3
Registriert: Mo 15. Jun 2020, 21:51


Zurück zu Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste