Die Meinungsfreiheit und deren Grenzen

Ankündigungen, die das Forum betreffen

Die Meinungsfreiheit und deren Grenzen

Beitragvon eklass » So 13. Nov 2022, 13:37

Ich habe diese Woche einen Post löschen müssen, der nicht direkt gegen die Forenregeln verstößt und irgendwie doch.
Besonders wohl hab ich mich damit nicht gefühlt, weil es meinem Wunsch nach freier Meinungsäußerung widerspricht.
Das Posting war allerdings so gehalten, dass es durch die angesprochene Personen als beleidigend oder gar rufschädigend aufgefasst werden kann.


Und darum werde ich dies auch in Zukunft so tun und möchte hier auch darlegen, warum ich die Forenregeln in Zukunft eher streng auslegen möchte:

Vor einiger Zeit kam es durch eine Privatperson zu einem Auskunftsbegehren zweier unser User betreffend, da sich diese Person durch die Aussagen der User beleidigt gefühlt hatte und sich so weitere Schritte vorbehalten wollte.
Selbstverständlich haben wir (bzw. eigentlich "Leitstelle") den Fall geprüft und sämtliche Auskünfte abgelehnt. Niemals werden wir, so es nicht auswegslos durch staatliche Organe angeordnet, eure Benutzerdaten an Dritte weitergeben!!!
Nicht nur widerstrebt es unserer persönlichen Einstellung, auch die DSGVO steht dem unserer Meinung nach klar entgegen.

Was allerdings auch nicht sein kann: Dass dieser Anlass zu einem Freibrief herangezogen werden darf um unter dem Deckmantel der Meinungsfreiheit weiterhin Beleidigungen, Mutmaßungen oder Herabwürdigungen zu posten, frei nach dem Motto "Kann mir ja eh nix passieren, die schützen mich ja eh"
Einerseits gehen Beleidigungen und Herabwürdigungen Dritter nicht mit meinem Wertekompass, und nach dem arbeite ich hier in diesem Board nunmal, auch nur irgendwie zusammen.
Andererseits, und das blieb im erwähnten Fall im Verborgenen, kostet es im Hintergrund verdammt viel Zeit und Ressourcen, sich mit solchen Anfragen, Auskunftsbegehren und generell Problemen derart zu beschäftigen.
Zeit und Ressourcen, die wir anderweitig gut gebrauchen können. Auch wir haben ein Privat- und Berufsleben und betreiben dieses Board nebenbei!
Um so etwas im vornhinein schon zu verhindern (gar nicht erst davon zu reden, sollte echt mal jemand mit Anwält:innen anrücken) werd ich dem ganzen schon a priori den Nährboden entziehen und ein bisschen genauer drauf schauen, was da wie gepostet wird.
Gern lasse ich auch weiterhin sämtliche Meinungen in diesem Board zu. Ob ich das auch so sehe oder nicht, spielt dabei keine Rolle!
Aber dennoch werde ich in Einzelfällen da doch sensibler vorgehen.
Ich hoffe da auf euer Verständnis und darauf dass das Board weiterhin so ein leiwander Ort bleibt.

Lg eklass
... aber ich lasse mich gerne vom Gegenteil überzeugen
Benutzeravatar
eklass
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 728
Registriert: Di 26. Nov 2013, 17:14
HiOrg: JUH
2. HiOrg: ASB
Qualifikation: NKI
2. Qualifikation: DGKP
Ort: Wien

Zurück zu News

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast