[JUH] Fahrzeuge der Johanniter-Unfall-Hilfe

Vor- und Nachteile, Anleitungen und eigene Erfahrung

Fahrzeuge der Johanniter-Unfall-Hilfe

Beitragvon zeillerkommentar » Di 13. Okt 2015, 23:41

Medicop ist schon länger insolvent...
zeillerkommentar
VIP
VIP
 
Beiträge: 1220
Registriert: Mo 25. Nov 2013, 16:57
HiOrg: JUH
Qualifikation: NKI
Dienstverhältnis: Ehrenamtlich

Fahrzeuge der Johanniter-Unfall-Hilfe

Beitragvon 4kk0n » Mi 14. Okt 2015, 21:47

Ob insolvent weiß ich nicht. Medicop hat sich jedoch vom österreichischen Markt komplett zurückgezogen und ist somit kein Thema mehr. Schade ist es zumindest um die zweite Generation Tragsesseln, die waren wesentlich brauchbarer als die erste Generation und meiner Meinung nach fast sogar praktischer als die von Dlouhy.
" 'Die Welt ist ein Dorf', sagt man. Dann ist Wien wohl die Notaufnahme."
4kk0n
Rang: RS
Rang: RS
 
Beiträge: 48
Registriert: Do 19. Mär 2015, 14:28
HiOrg: JUH
Qualifikation: RS
Dienstverhältnis: Ehrenamtlich

Fahrzeuge der Johanniter-Unfall-Hilfe

Beitragvon RedTiger » Sa 17. Okt 2015, 13:33

Was man zu den neuen Sprinter-KTWs sagen kann:
Äußerst geräumig und prinzipiell genug Platz um auch einmal gemeinsam mit einem NEF einen Notfallpatienten adäquat zu versorgen. Einziges Manko: Es fehlt definitiv an einer Arbeitsfläche um Medikamente herzurichten/ein Ampullarium abzulegen/etc. - irgendwo ein ausklappbarer Tisch wäre für so einen Fall Gold wert.
NFS-NKI, PHTLS-Provider, AMLS-Provider, EPC-Provider, ERC-ALS-Provider, ERC-PALS-Provider, MA70-ABC-SEG, Basisausbildung f. Strahlenschutz gem. ÖNorm, ASB-EH-Trainer
RedTiger
VIP
VIP
 
Beiträge: 1100
Registriert: Mi 22. Apr 2015, 16:22
HiOrg: MA70
2. HiOrg: ASB
Qualifikation: NKI
Dienstverhältnis: Hauptamtlich & Ehrenamtlich
Ort: Wien

Fahrzeuge der Johanniter-Unfall-Hilfe

Beitragvon Sam Splint » So 18. Okt 2015, 14:44

Wobei ja, soweit ich das jetzt erkennen kann, im Innenraum keine nennenswerten Unterschiede von neuem und altem Sprinter vorliegen. Äußerst angenehmer zum Arbeiten als beispielsweise in einem T5 ist es allemal, und ich bin mir relativ sicher dass sich die Notarztbegegnungen mit nachfolgender Medikamentengabe eher im überschaubaren Rahmen passieren, was natürlich nicht heißt dass ein besagter Tisch überflüssig wäre. An diesem Punkt habe ich jedoch noch eine Frage, welche mir bei den beiden Innenraumfotos von altem und neuem Sprinter durch den Kopf schoss: Kugelt der Rucksack bei euch standardmäßig auf der Trage herum? Denn die beiden Sprinter-KTW vom RK haben für den Rucksack eine Halterung zwischen den beiden Tragsesseln...
Sam Splint
Rang: NFS
Rang: NFS
 
Beiträge: 156
Registriert: Fr 13. Jun 2014, 10:58
HiOrg: RK
Qualifikation: RS
Dienstverhältnis: Ehrenamtlich
Ort: Wien

Re: Fahrzeuge der Johanniter-Unfall-Hilfe

Beitragvon Subjournal » Mo 19. Okt 2015, 10:35

Ja der kugelt herum ;) manche autos haben eine halterung unter dem sani-sitz auf der fahrerseite, die ist aber nicht wirklich ausgereift :D
"Jetzt ist schon wieder was passiert."
Subjournal
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 170
Registriert: Mo 25. Nov 2013, 17:45
HiOrg: JUH
Qualifikation: NKV
Dienstverhältnis: Hauptamtlich
Ort: Wien

Fahrzeuge der Johanniter-Unfall-Hilfe

Beitragvon Sam Splint » Di 20. Okt 2015, 08:48

Ok, danke für die Antwort. Auf die Gefahr hin, mich hier durch lästige Fragereien unbeliebt zu machen stehe ich jedoch noch vor einem anderen Rätsel: Im Auto sind ja sowohl ein Notfallkoffer als auch ein EH-Rucksack. Überlappt sich deren Inhalt nicht ziemlich, so dass entweder das eine oder das andere "überflüssig" ist? Denn wenn der Rucksack jenem eines RTWs entspricht, ist da ja ohnehin so ziemlich alles drin, was man beim Pat. (vor allem als KTW) brauchen könnte. Von O2, über Kompressen bis hin zum Infusionsbesteck und Infusionen. Der Größe des Rucksackes nach zu urteilen wird da ja wohl etwas mehr drin sein, als nur Saugkompressen...
Sam Splint
Rang: NFS
Rang: NFS
 
Beiträge: 156
Registriert: Fr 13. Jun 2014, 10:58
HiOrg: RK
Qualifikation: RS
Dienstverhältnis: Ehrenamtlich
Ort: Wien

Fahrzeuge der Johanniter-Unfall-Hilfe

Beitragvon zeillerkommentar » Di 20. Okt 2015, 10:30

Kein Ding :) Es gibt 3 Dinge:

1. Rucksack: Notwendige Dinge für ABCDE auf RS Niveau, Atemwegsmaterial (Güdel, Wendel, Larynxtuben), Beatmungsbeutel, Verbandszeug
2. Oxypack: 2l O2 Flasche (im Auto sind 2x10l und 2x2l) mit Zubehör
3. In dem Koffer sind die Medikamente und Zubehör (NFS-->NKV) drinnen (Liste 1+2, Venflons, Infusionen, Verneblermaske). ET-Tuben haben wir auf den KTWs keine mehr (Ist ja auch sinnlos, wer soll sie benutzen?)
Zuletzt geändert von zeillerkommentar am Di 20. Okt 2015, 10:30, insgesamt 1-mal geändert.
zeillerkommentar
VIP
VIP
 
Beiträge: 1220
Registriert: Mo 25. Nov 2013, 16:57
HiOrg: JUH
Qualifikation: NKI
Dienstverhältnis: Ehrenamtlich

Vorherige

Zurück zu Geräte, Fahrzeuge & Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste

cron