Monitoring am RTW

Vor- und Nachteile, Anleitungen und eigene Erfahrung

Monitoring am RTW

Beitragvon Icemann » Mo 29. Jun 2020, 22:47

Also ich kenne keinen rtw der keines hat in Niederösterreich.
Und das betrifft jetzt mehrere bezirksstellen vom rk und einige asb Dienststellen,dort haben alle rtw Ein ekg.
Alles was kein ekg hat ist maximal ein ktw.
Icemann
VIP
VIP
 
Beiträge: 1018
Registriert: So 2. Feb 2014, 09:53

Monitoring am RTW

Beitragvon NFG » Mo 29. Jun 2020, 23:10

Icemann hat geschrieben:Also ich kenne keinen rtw der keines hat in Niederösterreich.
Und das betrifft jetzt mehrere bezirksstellen vom rk und einige asb Dienststellen,dort haben alle rtw Ein ekg.
Alles was kein ekg hat ist maximal ein ktw.


Das sieht der Gesetzgeber leider anders. Eh klar wär ein EKG auf jedem RTW schön, aber das ist in NÖ sicher nicht die überwiegende Mehrheit der Fahrzeuge, die als RTW angemeldet sind. Wenn's in deinem Landstrich anders ist - good for you!

Um noch was zum Thema beizutragen, ich finde den C3 vom Konzept her genial, die Möglichkeit die Patientenbox zu trennen ist oft Gold wert. Aber abgesehen davon, gefällt mir dir Konkurrenz meist besser.
Zuletzt geändert von NFG am Mo 29. Jun 2020, 23:14, insgesamt 1-mal geändert.
NFG
Rang: NFS
Rang: NFS
 
Beiträge: 162
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 08:42
HiOrg: RK
Qualifikation: NFS
Dienstverhältnis: Ehrenamtlich

Monitoring am RTW

Beitragvon Einsatzleitner » Mo 29. Jun 2020, 23:38

RK Wien testet den Tempus Pro, auch ein wahnsinnig interessantes Gerät das va Videolaryngoskop und Sono integriert
.
Ja, ist echt super, wenn während der Narkoseeinleitung plözlich dein gesamtes Monitoring weg ist, nur um dann an der Wand des RTW, weit auserhalb des Blickfelds des Intubateurs die Stimmritzen anschaun zu können.

Hatte bis jetzt ca. 10 Dienste auf einem unserer neuen RTW/NAW mit Tempus und komme zu volgendem Zwischenergebniss:
+++das Ding ist unglaublich Leicht
+es ist kompakt und handlich
+es ist robust
+es hat einen "tactical" Schalter, mit dem man alle Alarme ruhig stellen kann
~Defi und Monitor sind zwei unabhängige Geräte
-das mit dem Intubieren (siehe oben)
-der Drucker ist auf der Rückseite, was es in der Wandhalterung schwierig macht.
--der Monitor braucht ~50sek zum Starten
--die Zubehörtasche des Monitor ist mini, reserve EKG Pickerl+Papier, alternative RR Manschetten, Rasierer,etc muss man seperat mitbringen
-----niemand sonst verwedet dieses Ding oder hat Erfahrung damit

Kein Anspruch auf Vollständigkeit.
Meine Einstellung zu dem Kistl wird von mal zu mal besser, man gewöhnt sich halt an die Eigenheiten ;)
Einsatzleitner
VIP
VIP
 
Beiträge: 479
Registriert: So 20. Mär 2016, 21:58
HiOrg: RK
Qualifikation: NKV
Dienstverhältnis: Hauptamtlich & Ehrenamtlich
Ort: OÖ & Wien

Monitoring am RTW

Beitragvon eklass » Di 30. Jun 2020, 00:08

Icemann hat geschrieben:Also ich kenne keinen rtw der keines hat in Niederösterreich.
Und das betrifft jetzt mehrere bezirksstellen vom rk und einige asb Dienststellen,dort haben alle rtw Ein ekg.
Alles was kein ekg hat ist maximal ein ktw.


Und wiedereinmal zeigt sich: ich kenne != ist so

Ich kenn wiederum mehr als genug RTW, die kein EKG haben...
Zuletzt geändert von eklass am Di 30. Jun 2020, 00:08, insgesamt 1-mal geändert.
... aber ich lasse mich gerne vom Gegenteil überzeugen
Benutzeravatar
eklass
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 564
Registriert: Di 26. Nov 2013, 17:14
HiOrg: JUH
Ort: Wien

Monitoring am RTW

Beitragvon giulio » Di 30. Jun 2020, 00:14

112er hat geschrieben:Ja ich finde es auch sehr schade, dass hier in Wien die Inhomogenität der Monitore wieder deutlich verstärkt wird, da wir jetzt doch eine sehr hohe Lifepak Rate in Wien hatten. Das finde ich persönlich hat gerade bei der Zusammenarbeit mit dem NEF schon öfters geholfen, weil zumindest jeder den Monitor bedienen konnte und daher die RTW-Mannschaften (der befreundeten Organisationen) leichter mithelfen konnten.
Es wundert mich nur sehr, dass jetzt bei der Ausschreibung die Zoll X-Series gegen den Lifepak 15 gewinnt. Der Lifepak 15 ist seit 2009 am Markt, die Zoll X-Series seit 2012. Es waren zum Zeitpunkt der MA70-Umstellung von LP12 auf LP15 denke ich schon beide Geräte verfügbar (korrigiert mich wenn ich falsch liege). Es wäre nur interessant warum damals auf den LP15 gesetzt wurde.

Ich habe mich versucht ein bisschen schlau zu machen bezügl. LP15 gegen X-Series. Ich bin auf diese Diskussion gestossen: https://www.reddit.com/r/ems/comments/7 ... r_lifepak/. Ist ganz interessant was hier Leute sagen, die anscheinend beide Geräte parallel im Einsatz haben. Die Tendenz dieser Sanis geht gefühlt eher Richtung LP15, aber ist wahrscheinlich sehr subjektiv und hat eher nur geringe Aussagekraft. Ich bin schon gespannt wie das Feedback der MA70, wenn die X-Series länger im Feld ist, da ja jetzt schon wirklich sehr lange auf Lifepak gesetzt wurde.

Nur interessehalber, welche Organisation aktuell welche Monitore verwendet:
MA70: LP15, mit Umstieg auf Zoll X-Series
ASB: LP12/LP15, glaube keine Exoten mehr unterwegs, auch bei den Bezirksgruppen
RK & GRK: Glaube RTW LP12/LP15. NKTW Schiller Defigard Touch 7. Weitere Geräte?
SMD: Glaube rein LP15
JOH: LP15?
Mir fällt gerade niemand ein, der aktuell C3 im Einsatz hat, aber würde mich interessieren.



Ganz einfach weil Physio Control zur Einladung der Präsentation ihrer neusten Monitore wieder den LP15 vorgestellt hat. Sie haben einfach kein Nachfolgegerät und damit laufen ihnen die Schäfchen davon.
Notfallsanitäter NKI
Lehrsanitäter, Field Supervisor, ERC-ALS Instructor
giulio
Rang: NKA
Rang: NKA
 
Beiträge: 219
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 15:56
HiOrg: MA70
2. HiOrg: ASB
Qualifikation: NKI
Dienstverhältnis: Hauptamtlich
Ort: Wien/Nö

Monitoring am RTW

Beitragvon 112er » Di 30. Jun 2020, 08:50

RedTiger hat geschrieben:ASB: LP12/LP15, glaube keine Exoten mehr unterwegs, auch bei den Bezirksgruppen -> Weiß ehrlich gesagt nicht, ob 921 seine C3 sowie den (glaube es war ein) Touch7 nun endgültig ausgemustert hat.


Also in Floridsdorf-Donaustadt (921) gibt es aktuell 7x Sprinter (RTW/NKTW) mit LP15 und 4x T5 HD NKTW mit LP12. Argus Pro und C3 sind ausgemustert.

zeillerkommentar hat geschrieben:JUH: haben LP 12 und bei uns wurde auch getestet, der C3 hat gewonnen und wird beschafft (vs X-Serie und Schiller).

RK Wien testet den Tempus Pro, auch ein wahnsinnig interessantes Gerät das va Videolaryngoskop und Sono integriert.


Danke für deinen Input, dass bei der JUH auch getestet wurde. Ich finde es interessant dass ihr euch für den C3 entschieden habt, bei gleicher Ausgangslage wie die MA70.
Den Tempus hatte ich bis jetzt noch gar nicht am Radar. Danke Einsatzleitner für den kleinen Einblick in die bisherigen Erfahrungen. Vielleicht schaffe ich es in den nächsten Diensten mal diesen RK RTW in irgendeinem Spital zu begutachten :)

giulio hat geschrieben:Ganz einfach weil Physio Control zur Einladung der Präsentation ihrer neusten Monitore wieder den LP15 vorgestellt hat. Sie haben einfach kein Nachfolgegerät und damit laufen ihnen die Schäfchen davon.


Den Punkt kann ich natürlich vollkommen nachvollziehen. Die einzige Frage, die sich für mich stellt, ob das beim Zoll nicht genauso ist? Oder handelt es sich um eine neue Generation des Zoll X?
Zuletzt geändert von 112er am Di 30. Jun 2020, 08:51, insgesamt 1-mal geändert.
112er
Rang: NFSiA
Rang: NFSiA
 
Beiträge: 53
Registriert: Fr 13. Feb 2015, 17:52
HiOrg: ASB
Qualifikation: NFS
Dienstverhältnis: Zivildienst
Ort: Wien

Monitoring am RTW

Beitragvon alexxd_12 » Di 30. Jun 2020, 09:07

Einsatzleitner hat geschrieben:~Defi und Monitor sind zwei unabhängige Geräte
--der Monitor braucht ~50sek zum Starten


Also die zwei Sachen find ich schon irgendwie sehr unpraktisch, jetzt rein aus Erzählungen. Ich finde den LP15 rein aus Bedienungsfreundlichkeit top, das mit dem Drehrädchen ist einfach wirklich schnell und einfach. Leider ist das Ding einfach viel zu schwer und unhandlich und es fehlen einfach einige Funktionen, die Alarmfunktion z.B. kannst mmn. komplett vergessen... Den C3 kenn ich bei uns nur vom Hubschrauber, der war die paar mal wo ich ihn verwendet hab aber eigentlich recht gut zu bedienen.

@zeillerkommentar Weißt du warum ihr euch gegen den Schiller entschieden habt? Ich halte den durchaus für ein sehr interessantes Gerät, vor allem auch klein und leicht.

Aja und nicht, dass jemand hier einen falschen eindruck von Salzburg bekommt. Monitoring gibts bei uns auch nur ganz vereinzelt ;)
NFS - SEF - Ausbilder in Ausbildung - Medizinstudent
alexxd_12
Rang: NKV
Rang: NKV
 
Beiträge: 405
Registriert: So 11. Jan 2015, 14:29
HiOrg: RK
Qualifikation: NFS
Dienstverhältnis: Ehrenamtlich
Ort: Salzburg

Monitoring am RTW

Beitragvon cyrux » Di 30. Jun 2020, 09:40

Icemann hat geschrieben:Also ich kenne keinen rtw der keines hat in Niederösterreich.
Und das betrifft jetzt mehrere bezirksstellen vom rk und einige asb Dienststellen,dort haben alle rtw Ein ekg.
Alles was kein ekg hat ist maximal ein ktw.

Die meisten RTWs haben tatsächlich KEINES dabei.
Rund um Wien gibts "viele" große RTWs die eins an Board haben ansonsten maximal vereinzelt.
Mit RD Neu ist es allerdings nur eine Frage der Zeit bis sich das flächendeckend ändert.
cyrux
VIP
VIP
 
Beiträge: 494
Registriert: Do 4. Jun 2015, 11:41
HiOrg: RK
Qualifikation: NFS
Dienstverhältnis: Ehrenamtlich
Ort: NÖ - Mostviertel

Monitoring am RTW

Beitragvon maximilian » Di 30. Jun 2020, 11:05

cyrux hat geschrieben:
Icemann hat geschrieben:Also ich kenne keinen rtw der keines hat in Niederösterreich.
Und das betrifft jetzt mehrere bezirksstellen vom rk und einige asb Dienststellen,dort haben alle rtw Ein ekg.
Alles was kein ekg hat ist maximal ein ktw.

Die meisten RTWs haben tatsächlich KEINES dabei.
Rund um Wien gibts "viele" große RTWs die eins an Board haben ansonsten maximal vereinzelt.
Mit RD Neu ist es allerdings nur eine Frage der Zeit bis sich das flächendeckend ändert.


auch das würd ich so nicht unterschreiben....

mein Eindruck ist, dass sehr häufig Fahrzeuge die vom RKNÖ RTW genannt werden und in der Größenordnung von Sprinter/Crafter sind, auch mit einem EKG ausgestattet sind.
Die Ganzen T5 Fahrzeuge, die als RTW angemeldet sind, sind im besten Fall vereinzelt mit EKG ausgestattet...

Wobei Iceman aber recht hat, im Wiener Umland sind sehr häufig Sprinter/crafter und Co unterwegs...
das schaut aber in anderen Bezirksstellenbereichen (in anderen vierteln) ganz anders aus
maximilian
VIP
VIP
 
Beiträge: 598
Registriert: Fr 29. Nov 2013, 12:27
HiOrg: RK
2. HiOrg: ÖBH
Qualifikation: NKV

Monitoring am RTW

Beitragvon The Main Event » Di 30. Jun 2020, 12:36

cyrux hat geschrieben:Die meisten RTWs haben tatsächlich KEINES dabei.
Rund um Wien gibts "viele" große RTWs die eins an Board haben ansonsten maximal vereinzelt.
Mit RD Neu ist es allerdings nur eine Frage der Zeit bis sich das flächendeckend ändert.

Gott sei dank gibt es so gscheite Leute, die so gut bescheid wissen...

Im Industrieviertel, dem bevölkerungsdichtesten Viertel in NÖ, haben so gut wie alle RTW einen C3 mit. Und das nicht nur um Wien herum, sondern auch bis runter Richtung Steiermark und Burgenland. Das weiß ich deshalb so gut, weil ich bei meiner Dienststelle als Verantwortlicher heuer darum gekämpft habe, dass uns die Gemeinden ein C3 kaufen, auch darum, weil wir die einzigen in der Umgebung sind, die noch keines hatten. Dass das im Mostviertel anscheinend nicht so ist, ist traurig.
The Main Event
Rang: RS
Rang: RS
 
Beiträge: 32
Registriert: Do 1. Sep 2016, 09:45
HiOrg: ASB
2. HiOrg: RK
Qualifikation: DGKP
2. Qualifikation: NKV
Dienstverhältnis: Ehrenamtlich
Ort:

VorherigeNächste

Zurück zu Geräte, Fahrzeuge & Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Menico und 5 Gäste