Notarzt Eisenstadt

Vor- und Nachteile, Anleitungen und eigene Erfahrung

Notarzt Eisenstadt

Beitragvon 112er » Do 14. Mär 2019, 09:34

r3dmedic hat geschrieben:Ist der ASB überhaupt aktiv in den RD in Burgendland eingebunden?


Ich habe das kurz versucht herauszufinden, weil ich mir diese Frage auch gestellt habe. Falls die Daten aus diesem Artikel https://burgenland.orf.at/news/stories/2693990/ noch stimmen, dann hat der ASB zumindest in 5 Gemeinden den Rettungsdienstvertrag. Daher wäre es für mich auch logisch, dass sie primär mit RTWs in diesen Gemeinden zufahren. Ich bin natürlich auf weitere Infos gespannt.

Aus meiner Sicht wird das NEF-System ein bisschen ad absurdum geführt, wenn jetzt wieder ein paar spezielle RTWs extra vorgehalten werden zum NEF und dann häufig mit dem NEF gleichzeitig alarmiert werden, obwohl schon ein RTW vor Ort ist. Dann hätte man gleich bei NAWs bleiben können...
112er
Rang: RS
Rang: RS
 
Beiträge: 36
Registriert: Fr 13. Feb 2015, 17:52
HiOrg: ASB
Qualifikation: NFS
Dienstverhältnis: Ehrenamtlich
Ort: Wien

Notarzt Eisenstadt

Beitragvon atomization » Do 14. Mär 2019, 09:47

https://www.samariterbund.net/gruppen/s ... etzpunkte/

In Andau, Weppersdorf und und Hornstein gibts Rettungsstellen
… denn sie wissen nicht, was sie tun
atomization
VIP
VIP
 
Beiträge: 577
Registriert: Mi 21. Jan 2015, 12:43
Qualifikation: NKV
Dienstverhältnis: Ehrenamtlich

Notarzt Eisenstadt

Beitragvon sani223 » Do 14. Mär 2019, 10:20

r3dmedic hat geschrieben:Gegenfrage: Wie oft kommt das denn vor? Ist der ASB überhaupt aktiv in den RD in Burgendland eingebunden? Oder entstehen diese Situationen nur weil der ASB in BGLD soundso nur KTs und FR Einsätze fährt?
Wenns so is, find ichs ned schlimm. In NÖ wird ein KTW-B mit Zivis (der am nächsten Tag ja je nach Besatzung auch ein RTW sein kann) auch nicht Blau zu einer CPR in der Nähe alarmiert.



Du hast deine Frage schon selbst beantwortet. Ein KTW-B wird gar nicht alarmiert. D.h. wer nicht alarmiert ist kann auch nicht transportieren.
Im BGLD wird aber jemand alarmiert, der transportieren kann und es augenscheinlich aber dann nicht darf. Ist doch hirnrissig. Und wenn es dann nochdazu ein RTW vom ASB sein sollte und dann kommt der MHD vom Rk (weil grad sonst nix frei war) is noch schlimmer.
sani223
Rang: NKA
Rang: NKA
 
Beiträge: 260
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 01:25
Qualifikation: NKV
Dienstverhältnis: Ehrenamtlich

Notarzt Eisenstadt

Beitragvon RedTiger » Do 14. Mär 2019, 14:31

RespiratorNerd hat geschrieben:
NKx hat geschrieben:Und bei Rendevouz-Einsätzen wird dann umgeladen?

Bitte sagt dass das nur ein verfrühter Aprilscherz ist *facepalm*


So ist die Arbeitsanweisung von der Geschäftsleitung. Auch wenns -10°C hat, müssen wir dem ASB den Patienten "wegnehmen".


"Aus Liebe zum Menschen" :?
NFS-NKI, PHTLS-Provider, AMLS-Provider, EPC-Provider, ERC-ALS-Provider, ERC-PALS-Provider, MA70-ABC-SEG, ASB-EH-Trainer
RedTiger
VIP
VIP
 
Beiträge: 773
Registriert: Mi 22. Apr 2015, 16:22
HiOrg: MA70
2. HiOrg: ASB
Qualifikation: NKI
Dienstverhältnis: Hauptamtlich & Ehrenamtlich
Ort: Wien

Notarzt Eisenstadt

Beitragvon maximilian » Do 14. Mär 2019, 15:44

ich möchte ja nichts sagen - aber diese weisung kann auch vom ASB kommen

wenn in OÖ das NEF begleitet, bekommt der RTW 0€, da den Transport ja das NEF durchführt. wenn das in der selben organisation ist, ist es egal aber wenn ständig ASB RTW und RK NEF fahren und der ASB kein Geld bekommt, ist es für den Samariterbund nicht so angenehm...

100% sicher, dass das vom Roten Kreuz ausgeht?
maximilian
VIP
VIP
 
Beiträge: 522
Registriert: Fr 29. Nov 2013, 12:27
HiOrg: RK
2. HiOrg: ÖBH
Qualifikation: NKV
Dienstverhältnis: Ehrenamtlich
Ort:

Notarzt Eisenstadt

Beitragvon RK_RD » Do 14. Mär 2019, 16:56

Seit wann transportiert ein NEF Patienten?

In NÖ ist es so, dass der RTW den Tarif der KK bekommt. Unabhängig ob NEF begleitet oder nicht.

Wie kann also das NEF eine Transportleistung bezahlt bekommen, welche sie gar nicht erbringen kann?
RK_RD
VIP
VIP
 
Beiträge: 682
Registriert: Mi 15. Jun 2016, 17:33
HiOrg: RK
Qualifikation: NFS
Dienstverhältnis: Ehrenamtlich

Notarzt Eisenstadt

Beitragvon Defi » Do 14. Mär 2019, 19:36

RK_RD hat geschrieben:Seit wann transportiert ein NEF Patienten?


Natürlich kann das NEF keinen Patienten transportieren, aber die Verrechnung funktioniert in OÖ tatsächlich so, wie beschrieben.
Defi
Rang: NFS
Rang: NFS
 
Beiträge: 101
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 15:10
HiOrg: RK
Qualifikation: RS
Dienstverhältnis: Ehrenamtlich

Notarzt Eisenstadt

Beitragvon sani223 » Fr 15. Mär 2019, 10:06

maximilian hat geschrieben:ich möchte ja nichts sagen - aber diese weisung kann auch vom ASB kommen

wenn in OÖ das NEF begleitet, bekommt der RTW 0€, da den Transport ja das NEF durchführt. wenn das in der selben organisation ist, ist es egal aber wenn ständig ASB RTW und RK NEF fahren und der ASB kein Geld bekommt, ist es für den Samariterbund nicht so angenehm...

100% sicher, dass das vom Roten Kreuz ausgeht?



Für mich auch unlogisch.

-> aber so könnens wahrscheinlich mehr verrechnen. -> ebenfalls aus Liebe zum Menschen

-> für mich auch logischer, dass der verrechnet der den Pat. transportiert. In NÖ ist das NEF System ja durchs Land finanziert und deshalb wird auch nix verrechnet, weil Arzt, Fahrzeug und Material ja sowieso bezahlt sind.
sani223
Rang: NKA
Rang: NKA
 
Beiträge: 260
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 01:25
Qualifikation: NKV
Dienstverhältnis: Ehrenamtlich

Notarzt Eisenstadt

Beitragvon SaniS » Fr 15. Mär 2019, 13:05

sani223 hat geschrieben:In NÖ ist das NEF System ja durchs Land finanziert und deshalb wird auch nix verrechnet, weil Arzt, Fahrzeug und Material ja sowieso bezahlt sind.


Wem wird nichts verrechnet? Kann mir nicht vorstellen, dass hier keine Abrechnung an die Krankenkasse erfolgt ...
SaniS
VIP
VIP
 
Beiträge: 692
Registriert: Fr 20. Dez 2013, 18:25

Notarzt Eisenstadt

Beitragvon sani223 » Fr 15. Mär 2019, 17:00

SaniS hat geschrieben:
sani223 hat geschrieben:In NÖ ist das NEF System ja durchs Land finanziert und deshalb wird auch nix verrechnet, weil Arzt, Fahrzeug und Material ja sowieso bezahlt sind.


Wem wird nichts verrechnet? Kann mir nicht vorstellen, dass hier keine Abrechnung an die Krankenkasse erfolgt ...


In NÖ wird lediglich der Transport vom RTW bzw. KTW verrechnet. Beim NEF werden Null EURO verrechnet. Dieses ist nämlich durchs Land NÖ finanziert. Auch wenn du es vielleicht nicht glauben magst.

-> wenn du zB. einen Patienten in St. Pölten erfolgreich reanimierst und dann intubiert/beatmet ins KH St. Pölten bringst zahlt dir die Krankenkasse ca. 35 Euro für den Transport (Tarif Zone 1 = 0-19 km). Materialkosten vom RTW musst selbst zahlen. Materialkosten vom NEF sind durchs Land gedeckt. -> und von den 35 Euro musst dann noch 6 Euro an 144NNÖ abgeben, als Kostenersatz für die Notrufannahme/-Bearbeitung. (y)


Wie es die NAW's noch gegeben hat war es da gleich. Wenn du den Pat. vor Ort übergeben hast, dann konntest du Null Euro verrechnen. Sobald du aber mind. 1 Meter mit dem RTW auf Rendezvous mit dem NAW gefahren bist hast du den Transport verrechnen können.
Zuletzt geändert von sani223 am Fr 15. Mär 2019, 17:04, insgesamt 2-mal geändert.
sani223
Rang: NKA
Rang: NKA
 
Beiträge: 260
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 01:25
Qualifikation: NKV
Dienstverhältnis: Ehrenamtlich

VorherigeNächste

Zurück zu Geräte, Fahrzeuge & Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast