Verkehrsunfall mit Rettungsfahrzeug

Rettungsbezogenes in den Medien

Verkehrsunfall mit Rettungsfahrzeug

Beitragvon RK_RD » Mi 4. Apr 2018, 19:44

r3dmedic hat geschrieben:Dann kannst du nur auf die Vernunft der Einsatzfahrer appelieren nicht "alles zu riskieren".
Aber es is halt tägliche Praxis bei uns. Mehr kann ich dazu nicht sagen.


und trotzdem bleibt es eine Einsatzfahrt mit erhöhtem Risiko.

Wahnsinn dass man unbeteiligte Patienten so einem Risiko aussetzt.
RK_RD
Rang: NKV
Rang: NKV
 
Beiträge: 738
Registriert: Mi 15. Jun 2016, 17:33
HiOrg: RK
Qualifikation: NFS
Dienstverhältnis: Ehrenamtlich

Verkehrsunfall mit Rettungsfahrzeug

Beitragvon marlin » Mi 4. Apr 2018, 20:41

Sollte das stimmen, wäre ich milde ausgedrückt entsetzt. Allein schon die erhöhte Stressbelastung durch verstärkte Fliehkräfte und Folgetonhorn für den Patienten ist nicht zu verantworten. Wäre ich als Sanitäter in dieser Situation, würde ich sofort auf die Barrikaden steigen.
marlin
Rang: NFS
Rang: NFS
 
Beiträge: 108
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 20:13
HiOrg: RK
Dienstverhältnis: Ehrenamtlich

Verkehrsunfall mit Rettungsfahrzeug

Beitragvon eklass » Mi 4. Apr 2018, 21:16

r3dmedic hat geschrieben:Dann kannst du nur auf die Vernunft der Einsatzfahrer appelieren nicht "alles zu riskieren".
Aber es is halt tägliche Praxis bei uns. Mehr kann ich dazu nicht sagen.


Ja na klar, ich kann das ganze dann auch "normal" fahren, das ist halt dann dem Blut und insbesondere dem Empfänger nicht zu verantworten. So oder so, irgendwas passt da gar nicht
... aber ich lasse mich gerne vom Gegenteil überzeugen
Benutzeravatar
eklass
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 457
Registriert: Di 26. Nov 2013, 17:14
HiOrg: JUH
Ort: Wien

Verkehrsunfall mit Rettungsfahrzeug

Beitragvon r3dmedic » Do 5. Apr 2018, 06:25

Wie gesagt ich bin Steirer und weiß aus Erfahrung das so etwas bei uns gemacht wird. Und ja ich befürworte es auch nicht.
Meine Aussage vorhin war eher so gemeint das man sich als Fahrer selbst überlegen muss was man da tut.
Ich kann euch nur sagen es passiert.
Und ja @Grazer, ich weiss das der SEF entscheidet wie er fährt. Die meisten wissen das nur nicht und fahren ab 4 Blau - ohne nachzudenken.
r3dmedic
Rang: NFS
Rang: NFS
 
Beiträge: 188
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 20:00
HiOrg: RK
Qualifikation: RS

Verkehrsunfall mit Rettungsfahrzeug

Beitragvon Grazer » Do 5. Apr 2018, 08:09

r3dmedic hat geschrieben:Wie gesagt ich bin Steirer und weiß aus Erfahrung das so etwas bei uns gemacht wird. Und ja ich befürworte es auch nicht.
Meine Aussage vorhin war eher so gemeint das man sich als Fahrer selbst überlegen muss was man da tut.
Ich kann euch nur sagen es passiert.
Und ja @Grazer, ich weiss das der SEF entscheidet wie er fährt. Die meisten wissen das nur nicht und fahren ab 4 Blau - ohne nachzudenken.

Du hast selbst gesagt, du hast schon oft Organtransporte blau mit zusätzlichen Patienten an Bord durchgeführt. Dann kannst du nicht sagen, du befürwortest das nicht....
Jurist, Rettungssanitäter, Einsatzfahrer, Jumbohelfer
Grazer
Rang: NFS
Rang: NFS
 
Beiträge: 104
Registriert: Mo 13. Mär 2017, 13:59
HiOrg: RK
Qualifikation: RS
Dienstverhältnis: Ehrenamtlich
Ort: Graz

Verkehrsunfall mit Rettungsfahrzeug

Beitragvon VenFlow » Do 5. Apr 2018, 14:48

@ Grazer bezüglich Ihrer Einwendungen in Hinsicht auf r3dmedic:
Wie oft das ich schon Organtransporte mit einem RTW gefahren bin wo ich auch zufällig einen oder mehrere Patienten mit am Fahrzeug hatte die halt auch in die selbe Richtung mussten bzw. zum selben Ziel. Und dann wurde aus deren KT halt auch ne Blaufahrt.

Zwar sagt er damit das er es gemacht hat, dass ist richtig. Doch ihre Ausführung:
Du hast selbst gesagt, du hast schon oft Organtransporte blau mit zusätzlichen Patienten an Bord durchgeführt. Dann kannst du nicht sagen, du befürwortest das nicht....

ist nich kohärent, weil er sehr wohl eine Handlung als Mitarbeiter des ... setzen kann, welche er als Privatperson ablehnt. Dies sollte Ihnen als Jurist ja geläufig sein.
Da Problem ist halt solange nichts passiert, passiert nichts und wenn etwas passiert sind Fahrer und Sani die Dummen. Denn dann wird die Organisation sagen, dass man so etwas nimmer nie angeordnet hat und die Goldfasanen werden auf die Dienstanweisungen verweisen, die man virtuell alle Wochen bekommt.
Ich hatte es auch schon das ich bei einer Blaufahrt schnell noch mit dem RTW mit Patient zu einem weiteren Notfall sollte, weil kein anderes Fahrzeug nach Aussage der Leitstelle in den nächsten 90 min Vorort wäre. Die Anfrage bekamen wir auf der Anfahrt zum ersten Fall, da konnte ich als Sani auch nur sagen, da schau ich mir den ersten Patienten an und entscheide dann als Sani bezüglich des Patienten und der Fahrer entscheidet bezüglich der Gefährdung für den Patienten. Primär aber ist es bei Sondersignal nicht gerechtfertigt einen weiteren Patienten mitzunehmen, da entweder bedarf der Erste schon dem Sondersignal, dann darf ich keine Umwege fahren. Oder der Erste bedarf dessen nicht, dann gefährde ich ihn, wenn ich ihn mit Sondersignal zum Zweiten mitnehme.
VenFlow
Rang: NKA
Rang: NKA
 
Beiträge: 377
Registriert: Sa 24. Mai 2014, 08:53
Qualifikation: RS
Dienstverhältnis: Ehrenamtlich

Re: Verkehrsunfall mit Rettungsfahrzeug

Beitragvon bauxxxerl » Mi 6. Jun 2018, 23:40

Benutzeravatar
bauxxxerl
VIP
VIP
 
Beiträge: 349
Registriert: Fr 29. Nov 2013, 21:52

Verkehrsunfall mit Rettungsfahrzeug

Beitragvon Sani0815 » So 1. Jul 2018, 10:24

Die Statbilität/Qualität des Koffers ist sehr fragwürdig

http://www.ln-online.de/Nachrichten/Nor ... -Verletzte
Sani0815
Rang: NFS
Rang: NFS
 
Beiträge: 117
Registriert: Mi 16. Mär 2016, 16:31
HiOrg: ASB
Qualifikation: NKV
Dienstverhältnis: Hauptamtlich & Ehrenamtlich

Re: Verkehrsunfall mit Rettungsfahrzeug

Beitragvon Dorsk » So 1. Jul 2018, 10:46

Sani0815 hat geschrieben:Die Statbilität/Qualität des Koffers ist sehr fragwürdig

http://www.ln-online.de/Nachrichten/Nor ... -Verletzte
Fairerweise muss man sagen, dass es kein Kofferaufbau von GSF oder Fahrtec war - Sondern ein polnischer Koffer von BAUS.

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
Dorsk
Rang: RS
Rang: RS
 
Beiträge: 41
Registriert: Sa 11. Jul 2015, 02:54

Verkehrsunfall mit Rettungsfahrzeug

Beitragvon DAsteini » So 1. Jul 2018, 17:40

Auch jeder Blechkasten hätt sich wahrscheinlich einfach abgeschält. Man beachte dass da doch eine Kante entsteht wo der Bus einfach "angesetzt" und abgeschert hat.
DAsteini
Rang: NKA
Rang: NKA
 
Beiträge: 331
Registriert: Do 10. Mär 2016, 16:17
HiOrg: RK
Qualifikation: NFS
Dienstverhältnis: Ehrenamtlich

VorherigeNächste

Zurück zu Medien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast