Verkehrsunfall mit Rettungsfahrzeug

Rettungsbezogenes in den Medien

Verkehrsunfall mit Rettungsfahrzeug

Beitragvon sani223 » So 1. Apr 2018, 15:11

http://steiermark.orf.at/news/stories/2904485/

wieder mal. diesmal in der stmk


--> Klassiker, bei rot ohne stehenbleiben in die Kreuzung :evil: (wenns stimmt)
Zuletzt geändert von sani223 am So 1. Apr 2018, 15:12, insgesamt 1-mal geändert.
sani223
Rang: NKA
Rang: NKA
 
Beiträge: 311
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 01:25
Qualifikation: NKV
Dienstverhältnis: Ehrenamtlich

Verkehrsunfall mit Rettungsfahrzeug

Beitragvon RK_RD » So 1. Apr 2018, 16:41

sani223 hat geschrieben:http://steiermark.orf.at/news/stories/2904485/

wieder mal. diesmal in der stmk


--> Klassiker, bei rot ohne stehenbleiben in die Kreuzung :evil: (wenns stimmt)


Bluttransport und Patientin. Wegen was war man da mit SoSi unterwegs?
RK_RD
Rang: NKV
Rang: NKV
 
Beiträge: 759
Registriert: Mi 15. Jun 2016, 17:33
HiOrg: RK
Qualifikation: NFS
Dienstverhältnis: Ehrenamtlich

Verkehrsunfall mit Rettungsfahrzeug

Beitragvon cyrux » Mo 2. Apr 2018, 17:39

RK_RD hat geschrieben:Bluttransport und Patientin. Wegen was war man da mit SoSi unterwegs?

Es gibt dringende Bluttransporte die mit SoSi angefordert werden von einem KH, z.b. wenn etwas ausgeht wegen was auch immer.
Warum auch eine Patientin drin war ist mir persönlich ein Rätsel.
cyrux
VIP
VIP
 
Beiträge: 418
Registriert: Do 4. Jun 2015, 11:41
HiOrg: RK
Qualifikation: NKI
Dienstverhältnis: Ehrenamtlich
Ort:

Verkehrsunfall mit Rettungsfahrzeug

Beitragvon alexxd_12 » Mo 2. Apr 2018, 17:54

Bei uns gibts halt entweder Einsatzblut oder normalen Patiententransport. Wenn ich aber einen Patienten sowieso einsatzmäßig von einem KH ins andere fahre kann ich das Blut auch noch mitnehmen.
NFS in Ausbildung - SEF - Ausbilder in Ausbildung - Medizinstudent
alexxd_12
Rang: NKA
Rang: NKA
 
Beiträge: 367
Registriert: So 11. Jan 2015, 14:29
HiOrg: RK
Qualifikation: RS
Dienstverhältnis: Ehrenamtlich
Ort: Salzburg

Verkehrsunfall mit Rettungsfahrzeug

Beitragvon Amphiaraos » Mo 2. Apr 2018, 21:59

alexxd_12 hat geschrieben:Wenn ich aber einen Patienten sowieso einsatzmäßig von einem KH ins andere fahre kann ich das Blut auch noch mitnehmen.


Ich habe nirgedwo was von einer Patientin gelesen, eventuell eine Schnupperpraktikantin?

alexxd_12 hat geschrieben:Wenn ich aber einen Patienten sowieso einsatzmäßig von einem KH ins andere fahre kann ich das Blut auch noch mitnehmen.


Ich denke wenn ein Patient einsatzmäßig verlegt werden soll, dann sollte man keine Zeit verschwenden um noch das Blut im KH zu suchen oder in der Stadt Umwege zur Blutbank fahren.
Amphiaraos
Rang: NFSiA
Rang: NFSiA
 
Beiträge: 94
Registriert: Mi 3. Mai 2017, 10:54
HiOrg: RK
Qualifikation: RS

Verkehrsunfall mit Rettungsfahrzeug

Beitragvon Grazer » Di 3. Apr 2018, 07:33

Amphiaraos hat geschrieben:
alexxd_12 hat geschrieben:Wenn ich aber einen Patienten sowieso einsatzmäßig von einem KH ins andere fahre kann ich das Blut auch noch mitnehmen.


Ich habe nirgedwo was von einer Patientin gelesen, eventuell eine Schnupperpraktikantin?

alexxd_12 hat geschrieben:Wenn ich aber einen Patienten sowieso einsatzmäßig von einem KH ins andere fahre kann ich das Blut auch noch mitnehmen.


Ich denke wenn ein Patient einsatzmäßig verlegt werden soll, dann sollte man keine Zeit verschwenden um noch das Blut im KH zu suchen oder in der Stadt Umwege zur Blutbank fahren.

Ich geh davon aus, dass es sich um die sanitäterin gehandelt haben wird
Zuletzt geändert von Grazer am Di 3. Apr 2018, 07:33, insgesamt 1-mal geändert.
Jurist, Rettungssanitäter, Einsatzfahrer, Jumbohelfer
Grazer
Rang: NFS
Rang: NFS
 
Beiträge: 104
Registriert: Mo 13. Mär 2017, 13:59
HiOrg: RK
Qualifikation: RS
Dienstverhältnis: Ehrenamtlich
Ort: Graz

Verkehrsunfall mit Rettungsfahrzeug

Beitragvon r3dmedic » Mi 4. Apr 2018, 14:38

Um das ganze von einem Steirer klarzustellen:
Wenn wirklich eine Patientin mit im Fahrzeug war dann war es vermutlich ein Krankentransport.
Und wenn der RTW zufällig gerade in Graz steht und mit der Patientin nach Leoben fährt, und gleichzeitig Blut mit Blaulicht angefordert wird von Graz nach Leoben. Macht das natürlich das selbe Auto. Ressourcenschonender und wirtschaftlicher.
Sprich die Blaufahrt war sicher nicht wegen dem patienten an Board sondern wegen dem Blut.
Wie oft das ich schon Organtransporte mit einem RTW gefahren bin wo ich auch zufällig einen oder mehrere Patienten mit am Fahrzeug hatte die halt auch in die selbe Richtung mussten bzw. zum selben Ziel. Und dann wurde aus deren KT halt auch ne Blaufahrt.

Ich hoffe ich habe eure Diskussion diesbezüglich beendet.
r3dmedic
Rang: NFS
Rang: NFS
 
Beiträge: 196
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 20:00
HiOrg: RK
Qualifikation: RS

Verkehrsunfall mit Rettungsfahrzeug

Beitragvon eklass » Mi 4. Apr 2018, 16:35

Ganz im Gegenteil, das wirft mehr Fragen auf als es beantwortet.
Bei einer Einsatzfahrt besteht ein acht mal höheres Unfallrisiko im Vergleich zu normalen Fahrten, ein reflektiert arbeitender Einsatzlenker hat das im Kopf und wägt bei jeder Einsatzfahrt, vor allem mit Patient, ab, ob es der Zustand des Patienten rechtfertigt, ihn diesem Risiko auszusetzen.
Einen Patienten einem achtfach höheren Unfallrisiko auszusetzen, ohne dass es dafür irgendeinen Grund gibt außer der Wirtschaftlichkeit gibt, milde ausgedrückt, ziemlich hart.
Zuletzt geändert von eklass am Mi 4. Apr 2018, 16:36, insgesamt 2-mal geändert.
... aber ich lasse mich gerne vom Gegenteil überzeugen
Benutzeravatar
eklass
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 475
Registriert: Di 26. Nov 2013, 17:14
HiOrg: JUH
Ort: Wien

Verkehrsunfall mit Rettungsfahrzeug

Beitragvon r3dmedic » Mi 4. Apr 2018, 18:23

Dann kannst du nur auf die Vernunft der Einsatzfahrer appelieren nicht "alles zu riskieren".
Aber es is halt tägliche Praxis bei uns. Mehr kann ich dazu nicht sagen.
r3dmedic
Rang: NFS
Rang: NFS
 
Beiträge: 196
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 20:00
HiOrg: RK
Qualifikation: RS

Verkehrsunfall mit Rettungsfahrzeug

Beitragvon Grazer » Mi 4. Apr 2018, 19:33

r3dmedic hat geschrieben:Dann kannst du nur auf die Vernunft der Einsatzfahrer appelieren nicht "alles zu riskieren".
Aber es is halt tägliche Praxis bei uns. Mehr kann ich dazu nicht sagen.

Ich fahr auch in der Steiermark, aber das ist kompletter Wahnsinn. Einen Bluttransport blau mit Patienten zu fahren is mE nach nur grob fahrlässig. Sollte was passieren, garantier ich dir 100 Prozentig, dass das (juristische) Folgen hat.

So eine Fahrt muss ich als SEF schlicht und einfach verweigern. Und nur eine kleine Anmerkung: nur der Fahrer allein entscheidet, ob er blau fährt. Die RLS gibt nur eine Empfehlung!! ab.

Also mich schreckt die Einstellung grad, sorry.
Zuletzt geändert von Grazer am Mi 4. Apr 2018, 19:34, insgesamt 2-mal geändert.
Jurist, Rettungssanitäter, Einsatzfahrer, Jumbohelfer
Grazer
Rang: NFS
Rang: NFS
 
Beiträge: 104
Registriert: Mo 13. Mär 2017, 13:59
HiOrg: RK
Qualifikation: RS
Dienstverhältnis: Ehrenamtlich
Ort: Graz

VorherigeNächste

Zurück zu Medien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste