"Mythbusters"

Erst vor kurzen habe ich 2x in der Zeitung (Boulevard) von Sportunfällen mit dem Notfall „Zunge verschluckt“ gelesen. Grundsätzlich kann ich mir das nicht vorstellen, ich kenne wie wahrscheinlich alle anderen auch das zurückfallen der Zunge in der Rückenlage aufgrund des fehlenden Muskeltonuses in der Bewusstlosigkeit.
Könnte aufgrund der Massenträgheit beim Zusammenstoß die Zunge rachenwärts umklappen?

Unter Umständen könnte es eine Vagusreizung gewesen sein, die die B-losigkeit erklären würde… Evtl. auch ein SHT…
Laut dem Buch, dessen Namen mir gerade nicht einfällt und ich bin gerade zu faul zum googeln, „verschluckt“ man nicht die Zunge, sondern die Weichteile im Rachen verlieren ihren Tonus, was die Atemwege verlegt.
Aber ich würd den Thread gar nicht schlecht finden, Mythen im RD aufzulösen :smiley:

hab ich gestern im WWW gefunden
welt.de/gesundheit/article12 … -wird.html