Drohender Notarztmangel in Kärnten

orf.at/m/stories/2430693/

Was hindert die Kärntner daran endlich das SanG umzusetzen? Dann könnte zumindest bis zu einem gewissen Grad der Mangel an Notärzten kompensiert werden.

Wie passt der Thread-Titel zu dem Artikel?

Ok, jetzt kenn ich mich aus…

Ich tu mir immer etwas schwer bei einen 12h Nachtdienst um 600€ ein Gehaltsproblem zu sehen… :confused:

Das sind knapp 30€ netto pro Stunde. Ned wenig, aber auch ka Lawine…

Und wieder so eine tolle Lösung von Experten: Schicken wir zu schlecht ausgebildetem Sanitätspersonal einfach auch noch schlecht ausgebildete Ärzte dazu…

Seh ja den Unterschied zwischen „Not-Hausärzten“ ohne regelmäßige Intubationen und NKIs nicht wirklich.

Bitte hier nicht Brutto/Netto und Angestellter/Selbständiger verwechseln. Bei den 600€ kommen die Steuer und der Ärztekammerbeitrag weg. Dann braucht man noch eine Versicherung, Pensionsvorsorge und und und… . Zum Schluß bleiben nur so 10-15 €/h übrig.

Der Unterschied sind 6 Jahre Studium und 3 Jahre praktische Ausbildung bei „Not-Hausärzten“. Im Notfall geht es nicht nur um A-Probleme.

NKIs haben ein Anästhesiepraktikum genossen, (Haus)-Ärzte nicht notwendigerweise; also den Unterschied gibts schon

Um das gehts mir nicht, geht mir um die Blockade der Kompetenz.

Und ja ich weiss schon, dass die meisten Hausärzte dann mit richtigen Notfällen überfordert sind :wink: